Warum gibt es spezielles Rassefutter für Hunde und Katzen?

Rassespezifische Fütterung

Spezielles Rassefutter für den Labrador Retriever, eigens geformte Kroketten für die Norwegische Waldkatze: Es gibt maßgeschneiderte Produkte für zahlreiche Rassen. Warum ist rassespezifische Fütterung ernährungstechnisch sinnvoll und notwendig?

Warum gibt es rassespezifische Nahrungen?

Alle heute existierenden Hunderassen stammen ursprünglich vom Wolf ab, doch seitdem hat sich einiges am Erbgut unserer heutigen Hunde verändert. Auch bei den Katzen weichen nicht nur die Charaktereigenschaften und das Aussehen der verschiedenen Rassen voneinander ab, sondern auch ihre individuellen Ernährungsbedürfnisse. Je nach Rasse, Größe und Alter benötigen Hunde und Katzen ein besonderes Nährstoffprofil in ihrer Nahrung. Hinzu kommen weitere Unterschiede, die zu spezifischen Anforderungen führen: Die eine Rasse führt ein aktiveres Leben als die andere, mögliche Neigungen zu Erkrankungen können bestehen.

Rassefutter Hunderassen

Bei der gezielten Züchtung von Haustieren werden durch die Förderung von gewünschten Eigenschaften, beispielsweise Schnelligkeit beim Windhund oder Beweglichkeit beim Dachshund, manchmal ungesunde Extreme geschaffen und – anfangs oft unbemerkt – Gesundheitsprobleme verstärkt. Diese gesundheitlichen Schwachpunkte sind Tierärzten bekannt. Daher ist es möglich, prophylaktisch auf diese Schwächen einzugehen – Denn Vorbeugen ist besser als Heilen. Das ist der Punkt, an dem eine rassespezifische Fütterung sinnvoll ist.

Warum sehen verschiedene Trockenfutter unterschiedlich aus?

ROYAL CANIN Rassefutter Übersicht

Angepasst an die Kiefergröße

Leicht nachvollziehbar ist, dass Zwerghunderassen wie der Chihuahua eine besonders kleine Trockennahrungs- Krokette brauchen. Die Hebelwirkung der Kaumuskulatur ist eine andere als bei kurzschnäuzigen, großen Molossern wie dem Mastino oder der Deutschen Dogge. Also muss die Dichte der Krokette von Trockennahrung für sehr kleine Hunde geringer und die Textur weicher sein, um ein Zerkauen erst zu ermöglichen.

Wussten Sie, dass die Zähne bei kleinen Hunden im Verhältnis weniger Platz im Kiefer haben als bei großen Rassen? Daraus resultiert oft eine Zahnfehlstellung, die eine günstige Grundlage für die Bildung von Zahnstein ist. Eine Tatsache mehr, die bei der Zusammenstellung von Futter und seiner Form zu bedenken ist.

Regt zum Kauen an

Rassefutter Französische BulldoggeAuch der Knochenbau des Kiefers muss berücksichtigt werden. Die Französische Bulldogge beispielsweise besitzt einen brachyzephalen (= Kurzköpfigkeit bzw. Rundköpfigkeit) Kiefer. Um eine optimale Nahrungsaufnahme gewähren zu können, besitzt die Krokette von FRENCH BULLDOG eine spezielle Form und Textur, um die Französische Bulldogge zum intensiven Kauen anzuregen.

Fördert die Zahnhygiene

Die Britisch Kurzhaar Katze hat nicht nur einen robusten Körperbau, sondern auch einen kräftigen Kiefer. Die spezielle Krokette von BRITISH SHORTHAIR ist auf den starken Kiefer der British Shorthair angepasst und fördert die Mund- und Zahnhygiene.

Erleichtert die Futteraufnahme

Rassefutter Perserkatze

Der sehr flache Gesichtsschädel der Perserkatze und ihrer kurzhaarigen Version, der Exotic Shorthair, bewirkt eine Verkürzung des Unterkiefers. Da der Oberkiefer und die Oberlippe die Trockenfutter-Kroketten zuerst berühren, rollen diese beim Fressen meist davon. Daher wurde für PERSIAN eine mandelförmige Krokettenform entwickelt, die weder leicht rollt noch ganz eben am Futternapf-Boden aufliegt. Diese spezielle Form unterstützt die einmalige Futteraufnahmetechnik der Perserkatzen, nämlich die sogenannte „sublinguale“, bei der sie mit der Zungenunterseite von oben über das Futter streicht, um es so ins Maul zu ziehen. Diese spezielle und beeindruckende Technik ist nur dann zu erkennen, wenn von unten durch eine Glasplatte gefilmt, und die Aufnahme in Zeitlupe abgespielt wird.

Verhindert hastiges Schlingen

Siamkatzen sind nicht nur optisch das genaue Gegenteil von Perserkatzen, sondern auch im Verhalten. Immer aktiv, immer laut „sprechend“, haben sie keine Zeit zum Kauen und keine Muße zur Futteraufnahme. Von allen Rassekatzen verweilt die Siamkatze am kürzesten vor dem Futternapf und schluckt am schnellsten ihre Futterration. Dies führt zu häufigem Erbrechen. Hier wurde daher die ringförmige Krokette von SIAMESE entworfen: Bei identischem Volumen hat diese mehr Umfang, also muss sie eher gekaut werden als ein einfaches Stück, da sie größer ist. Das verlangsamt die Nahrungsaufnahme und fördert die Verdaulichkeit.

Wozu eine unterschiedliche Zusammensetzungvon Rassefutter?

Gegen Harnsteine beim Dalmatiner

Dalmatiner liegend

Aufgrund einer anderen Ausstattung mit Enzymen hat der Dalmatiner sechsmal mehr Harnsäure im Urin als Hunde andere Rassen. Diese Harnsäure kann durch die höhere Konzentration leicht zur Harnsteinbildung führen. Um die Harnsäurebildung zu beschränken, wird bei der Rassenahrung DALMATIAN einerseits auf einen moderaten Eiweißgehalt hingearbeitet, andererseits bei der Rohstoffwahl auf einen möglichst niedrigen Puringehalt geachtet. Daher scheiden viele Fleischsorten, wie z. B. Innereien, aus – pflanzliche Eiweißquellen sind für diese Anforderung weitaus besser geeignet.


Wie gut kennen Sie sich mit den speziellen Bedürfnissen verschiedener Rassen aus?

Machen Sie jetzt den Test in unserem Quiz zu rassespezifischer Ernährung!



Bitte einen Moment Geduld.
Die Toolbox für Content-Marketing wird geladen …

Für schönes Fell & gesunde Haut beim Golden Retriever

Auch der Golden Retriever benötigt eine individuelle Ernährung, die auf die besonderen Bedürfnisse dieser Rasse abgestimmt sind. Der ausgewogene Kaloriengehalt von GOLDEN RETRIEVER hilft diesem, das Idealgewicht zu halten und somit die Gelenke zu schonen. Angereichert mit dem Öl der Heilpflanze Borretsch, wird die Barrierefunktion der Haut unterstützt und ein gesundes Fell gefördert. Diese spezielle Rezeptur kann sich außerdem positiv auf die Herzmuskelfunktion ausüben.

Geschütze Gelenke für die Maine Coon

Rassefutter Maine Coon

Eine besonders großwüchsige Katzenrasse ist die Maine Coon. Ähnlich wie bei großen Hunderassen findet man hier eine flache Ausbildung der Hüftgelenkspfannen. Dadurch hat der Oberschenkelkopf eine labile Verbindung zum Beckenknochen. Diese anatomische Gegebenheit kann die Ausbildung einer Hüftgelenksdysplasie (HD) fördern. Über Futterzusatzstoffe wird versucht, die Knorpelbildung möglichst optimal verlaufen zu lassen, indem die rassespezifischen Produkte KITTEN MAINE COON sowie MAINE COON beispielsweise den Knorpelnährstoff Chondroitin in leicht resorbierbarer Form zur Verfügung stellen.

Ein starkes Herz für Rottweiler & Co.

Rassefutter Rottweiler

Manche Hunderassen haben eine Schwäche im Herzmuskel, die sich im Laufe des Lebens herausstellt. Die Stoffe Taurin und L-Carnitin sind hier besonders wichtig. Die Aminosäure Taurin hat eine antioxidative Wirkung und schützt so den Herzmuskel vor Sauerstoffradikalen, die bei Muskelarbeit entstehen. L-Carnitin transportiert andere Fettsäuren zur Energiegewinnung in die Kraftwerke der Herzmuskelzellen. Dort, in den sogenannten Mitochondrien, findet die Energiegewinnung statt. Cavalier King Charles Spaniel, Deutscher Boxer oder Rottweiler sind häufiger als andere Rassen für Herzerkrankungen anfällig.

Angepasster Energiegehalt

Für Energiebündel & Kraftpakete

Deutscher Schäferhund springt

Darüber hinaus wird der Energiegehalt an die Ernährungsbedürfnisse verschiedener Rassen angepasst: So ist GERMAN SHEPHERD-Nahrung für den Deutschen Schäferhund etwas energiedichter als für andere große Hunde über 25 kg Körpergewicht im Erwachsenenalter.

Eine Bengal Katze ist voller Energie, lebendig, aktiv und muskulös. BENGAL unterstützt die Erhaltung der Muskelmasse durch eine angepasste Zusammenstellung aus einem hohen Proteingehalt (40%) und einem angepassten Fettgehalt (18%).

Unterstützt das Idealgewicht

Die rassespezifische Nahrung für den zu Übergewicht neigenden Beagle weist hingegen weniger Energie pro Futtervolumen und eine kreuzförmige Krokette auf, welche die Geschwindigkeit der Futteraufnahme deutlich reduziert.

All diese Beispiele zeigen, weshalb eine spezifische Fütterung, die die Besonderheiten der jeweiligen Rasse berücksichtigt, notwendig und absolut sinnvoll ist.