Ostern mit Katze: Tipps für Festtage mit Vierbeiner

Ostern mit Katze

Die Ostertage stehen vor der Tür! Schon vor dem Osterfest werden Eier bemalt und die Wohnung farbenfroh geschmückt. Die Osterdekoration zieht nicht nur unsere Blicke auf sich, auch Katzen bemerken die Veränderungen in ihrem Revier. Neue Gerüche und Gegenstände können Spieltrieb sowie Neugier der Vierbeiner anregen. Wir haben für Sie Tipps und Anregungen zusammengestellt, um Ostern mit Katze möglichst schön und katzenfreundlich zu gestalten.

Osterurlaub mit Katze

Ostern mit Katze

Viele Familien nutzen die Osterferien für einen Kurzurlaub. Zwangsläufig stellt sich die Frage: Was passiert während dieser Zeit mit dem Haustier? Hauskatzen sind Gewohnheitstiere, die stark an ihr Revier gebunden sind. Sie sollten daher nicht mit auf Reisen genommen werden. Im Bestfall gibt es jemanden, der die Katze in ihrem gewohnten Umfeld versorgen kann: Familie, Nachbarn, Freunde oder Kollegen? Alternativ kann auch ein professioneller Katzenbetreuer beauftragt werden.

Eine weitere Möglichkeit stellt eine Katzenpension dar. Beliebte Pensionen sind zur Ferienzeit häufig früh ausgebucht. Bemühen Sie sich also frühzeitig um einen freien Platz und nehmen Sie sich genügend Zeit, um die Räumlichkeiten vorab zu besichtigen. Sauberkeit, gesunde Tiere und einwandfreie Versorgung der Vierbeiner – auch mit dem gewohnten Futter – sind Faktoren, die eine gute Pension auszeichnen.

Tipp: Um der Katze die Eingewöhnung zu erleichtern, helfen gewohnte Gegenstände: Spielzeuge, Decken oder Körbe tragen den gewohnten Geruch und erinnern an das eigene Zuhause.

Ostern mit Katze: Vorsicht bei der Osterdeko

Zu Ostern gehört eine farbenfrohe Dekoration dazu. Diese Dekoration sieht Ihre Katze jedoch mit anderen Augen: Ostereier, die an einem Zweig baumeln, oder unbekannte Pflanzen mit anregendem Duft wecken die Neugier und laden zum Spielen ein. Bei Entdeckungsreisen in der eigenen Wohnung kann es jedoch zu gefährlichen Situationen kommen. Diese Tipps helfen Ihnen, Ihre Wohnung katzenfreundlich zu dekorieren:

  • Meiden Sie für Katzen giftige Blumen, wie beispielsweise Tulpen, Krokusse, Lilien und Maiglöckchen. Wie wäre es stattdessen mit einem Topf frischem Katzengras?
  • Kleinteile in Dekorationsartikeln können zu Erstickung oder inneren Verletzungen führen, wenn sie verschluckt werden. Achten Sie darauf, dass sich solche Gegenstände außer Reichweite der Katze befinden.
  • Schokoladeneier, Kekse und Kuchen sollten ebenfalls so aufbewahrt werden, dass sie nicht von Ihrer Katze erreicht werden können.

Falls doch etwas passiert, sollten Sie wissen, wie Sie sich bei einem Notfall verhalten und sofort den Tierarzt kontaktieren.

Katzenfreundliche Ostersuche

Ostern mit Katze

Die freie Zeit über die Ostertage kann genutzt werden, um gemeinsam mit der Katze neue Spiele zu testen. Ähnlich wie die Ostereisuche funktioniert die Ostersuche mit Leckerlis: Einfach eine handvoll der beliebtesten Leckerlis in der Wohnung verstecken und den Vierbeiner so zum Suchen animieren. Es sollte sich bei den Verstecken um Orte handeln, die von der Katze erreicht werden können. Gut geeignet sind beispielsweise die Fensterbank, Kratzbäume mit Höhlen oder der Katzenkorb. Im Fachhandel gibt es außerdem verschiedene Intelligenz- oder Geschicklichkeitsspiele, die eine Katze geistig fordern und fit halten.

Osterbesuch von Familie und Freunden

Ostern mit Katze

Wenn Sie an den Ostertagen Besuch von Familie und Freunden erwarten, kann dies für Ihre Katze unter Umständen eine stressige Zeit werden. Viele unbekannte Menschen, Gerüche und Geräusche können beim Gewohnheitstier Katze für Verunsicherung sorgen. Diese Tipps können helfen, die Zeit für Besucher und Vierbeiner angenehm zu gestalten:

  • Halten Sie die üblichen Zeiten bei der Fütterung bei. Dieses Stück Routine kann ein beruhigender Faktor sein.
  • Räumen Sie Ihrer Katze einen Rückzugsort ein, am besten in einem separaten Raum, in dem sich der Besuch nicht aufhält. Wenn es ihr zu bunt wird, kann sie sich dem Trubel entziehen.
  • Ihre Katze ist verschwunden, sobald der erste Gast an der Tür klingelt? Akzeptieren Sie ihr Bedürfnis nach Ruhe und bestehen Sie nicht darauf, dass Ihre Katze sich im gleichen Raum wie die Gäste aufhält.
  • Sind Kinder eingeladen? Dann erklären Sie den Kindern und ihren Eltern die Grundregeln im Umgang mit Katzen. Lassen Sie Kinder und Katze nicht unbeaufsichtigt miteinander spielen.
  • Der traditionelle Osterspaziergang ermöglicht der Katze einen Moment der Ruhe.

Wir wünschen Ihnen fröhliche Ostern mit Katze!