Wo kann ich einen Hund kaufen?

Hund kaufen

Wer einen Hund kaufen möchte, hat viele Möglichkeiten. Neben professionellen Hundezüchtern gibt es Tierheime, die Tierrettung oder gar Freunde und Bekannte, die eventuell einen Hund abzugeben haben. Doch wo findet man den passenden Hund und warum sollte man beim Welpenkauf vorsichtig sein?

Welche Möglichkeiten habe ich, wenn ich einen Hund kaufen will?

Der Hundezüchter

Hund kaufen beim Züchter

Die Suche nach dem richtigen Hund kann zu mehreren Adressen führen. Als erste Anlaufstelle sind Hundezüchter und Tierheime am besten geeignet. Bei einem Züchter können Sie sich einen Rassehund nach Ihren Wünschen aussuchen, seinen Stammbaum und seine Herkunft nachverfolgen. In der Regel können Sie auch die Elterntiere des Hundes ansehen und sich vergewissern, dass sie artgerecht gehalten werden.

Das Tierheim

Hund kaufen im Tierheim

Neben Hundezüchtern sind Tierheime immer einen Besuch wert. In Tierheimen finden Sie eine große Auswahl an Rassehunden und Mischlingen. Wenn Sie eine bestimmte Hunderasse bevorzugen, kann es natürlich vorkommen, dass die von Ihnen gewünschte Rasse gerade nicht zur Vermittlung bereitsteht.

Die Tierrettung

Hund kaufen Tierrettung

Wenn Sie einen Hund kaufen und sich gleichzeitig für den Tierschutz engagieren möchten, können Sie auch bei der Tierrettung anfragen. Die dort vermittelten Hunde sind oft Straßenhunde aus anderen europäischen Ländern, die in Deutschland einen neuen Besitzer suchen. Alternativ können Sie auch in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis nachfragen, ob jemand einen Hund oder sogar Hundewelpen abzugeben hat.

Den richtigen Hund finden per App?

Apps wie Baltoo bündeln die verschiedenen Angebote von Tierheimen oder Tierschutzorganisationen. Das erleichtert die Suche erheblich, denn das Durchforsten der einzelnen Internetseiten der jeweiligen Tierheime und Organisationen kann leicht unübersichtlich werden. Die App bietet alle Steckbriefe in einem bestimmten Umkreis auf einen Blick.

Mehr über baltoo erfahren

Hundevermittlung per Anzeige

Bei Welpen aus Kleinanzeigen in Zeitungen oder im Internet ist Vorsicht geboten: Es kann sein, dass einige dieser Jungtiere nicht aus seriöser Züchtung stammen. Durch den Kauf eines solchen Welpens wird der unseriöse Welpenhandel zusätzlich unterstützt. Stutzig machen sollte Sie ein sehr günstiger Preis für einen Rassehund, die fehlende Möglichkeit den Züchter vorab zu besuchen und häufige Würfe pro Jahr.

Erwachsener Hund oder Welpe?

Hund kaufen erwachsener Hund oder Welpe

Bevor Sie einen Hund kaufen, ist es wichtig zu wissen, ob Sie einen Welpen oder einen ausgewachsenen Hund bei sich aufnehmen möchten. Hundewelpen müssen noch vieles lernen und beanspruchen gerade in den ersten Wochen viel Zeit. Ausgewachsene Hunde sind hingegen meist grundlegend erzogen.In beiden Fällen ist die Erziehung jedoch nicht nach wenigen Wochen abgehakt, sondern begleitet Hund und Besitzer ein Leben lang.

Wo Sie einen Hund kaufen können hängt auch davon ab, ob es ein Welpe oder ein erwachsener Hund werden soll. Während Sie Welpen hauptsächlich bei einem Hundezüchter finden, stehen ausgewachsene Hunde häufig im Tierheim oder bei der Tierrettung zur Vermittlung bereit.

Vor dem Kauf

Hund kaufen

Wenn Sie sich für einen Welpen oder einen erwachsenen Hund entschieden haben, gilt es vor dem Kauf ein paar Dinge zu beachten. So können Sie sicher gehen, dass es sich um ein seriöses Angebot handelt:

  • Wie steht es um die Mutter des Welpen?
    Hundewelpen sollten mindestens acht Wochen oder länger bei ihrer Mutter bleiben. Ist das Muttertier nicht in der Nähe, kann dies bereits auf ein unseriöses Angebot hinweisen. Bestehen Sie im Zweifelsfall darauf, dass Ihnen die Mutter des Welpen gezeigt wird. Das Muttertier sollte einen gesunden Eindruck machen und Interesse an dem Welpen zeigen.
  • Wo wird der Hund verkauft?
    Viele fragwürdige Anbieter vermitteln Welpen auf Parkplätzen oder anderen Orten. Bei einem seriösen Angebot hingegen wird der Welpe direkt beim Züchter vermittelt und Sie haben die Möglichkeit, ihn vor dem Kauf zu besuchen. Dasselbe gilt natürlich auch für erwachsene Hunde.
  • Welche Fragen werden Ihnen gestellt?
    Hundezüchter haben generell ein Interesse daran, ihre Welpen in sorgsame Hände zu geben. Sie werden Ihnen daher meist Fragen zu Ihren häuslichen und familiären Verhältnissen stellen. Dadurch können die Züchter besser einschätzen, ob ein Kunde auch wirklich für den Welpen sorgen kann.
  • Erhalten Sie einen Kaufvertrag?
    Wenn Sie einen Welpen oder einen Hund kaufen, sollten Sie immer einen Kaufvertrag erhalten. Im Kaufvertrag sollten Name und Anschrift von Ihnen und dem Verkäufer sowie der Kaufpreis des Welpen festgehalten werden. Zusätzlich sollten Sie vom Verkäufer den Impfpass und die Chipnummer des Welpen erhalten. Auch bei erwachsenen Hunden sollte ein Vertrag, Chipnummer sowie Impfpass ausgehändigt werden.