Dackel: Energiebündel auf kurzen Beinen

Hund Dackel

Ob lebhafter Familienhund, treuer Begleit- oder flinker Jagdhund: Der Teckel ist vielseitig einsetzbar. Ausdauernd und mit feiner Nase stöbert er mutig selbst im dichten Unterholz nach Wild. Erfahren Sie hier alles, was Sie wissen sollten, bevor Sie sich einen Dackel anschaffen.

Endgültige Größe: 25 cm bis 30 cm
Endgültiges Gewicht: 6 bis 9 kg
Durchschnittliche Lebenserwartung: 12 bis 16 Jahre
Spezielle Nahrung: Dachshund Adult, Dachshund Junior
Herkunft: Deutschland

Woran erkenne ich einen Dachshund?

Hund DackelMan unterscheidet je nach Haarkleid drei Arten von Dachshunden:

  • den Langhaardackel
  • den Kurzhaardackel
  • den Rauhaardackel

Der Langhaardackel mit seinem seidigen Fell ist meist rot gefärbt oder rot mit schwarzem Deckhaar. Kurzhaardackel sind rot oder schwarzrot. Ihre Farbvarianten gleichen denen des Langhaardackels. Neben dem drahtigen Haarkleid mit wärmender Unterwolle sind die Kennzeichen des Rauhaardackels buschige Augenbrauen und ein üppiger Bart. Er ist meist saufarben, kommt aber ebenso in der Farbe von dürrem Laub oder in Schwarzrot vor. Alle Dackelarten haben Hängeohren und sind in Weiß oder Schwarz vom Rassestandard ausgeschlossen.

Was macht einen Dackel aus?

Der Dackel wurde als Jagdhund gezüchtet und war nie ein Schoßhund, das spiegelt sich bis heute in seinem Charakter wieder. Der Teckel ist bekannt für seinen starken Willen und großen Mut. Er ist selbstbewusst und zuweilen kann er etwas eigensinnig sein. Dabei ist er weder ängstlich noch aggressiv. Ganz im Gegenteil, der Dachshund ist ein sehr freundlicher Hund und sehr gut als Begleithund geeignet. Er begleitet sein menschliches Rudel mit Begeisterung bei allen Aktivitäten.

Wo kommt der Dackel urspründlich her?

Der Dachshund, auch Teckel genannt, hat einen weit zurückreichenden Stammbaum. Bereits bei den Kelten waren kurzbeinige Bracken beliebt. Im Mittelalter wurden dackelähnliche Tiere zur Jagd auf Dachs und Fuchs eingesetzt, um das Federvieh der Bauern zu schützen. Mit ihrer schmalen, langen Schnauze können Dachshunde der Beute bis in deren tiefen Erdbau nachspüren. Die kurzen Beine ermöglichen es dem Dackel, sich schnell unter der Erde fortzubewegen und sind zudem gut als Grabwerkzeuge einsetzbar. Früher „Tachs-Kriecher“ genannt, verbreitete sich die populäre Rasse von Deutschland ausgehend über Großbritannien und Frankreich nach Amerika. Weltweit betrachtet ist der Dackel die zweitbeliebteste Hunderasse.

Wie sieht ein gesunder Teckel aus?

Dackel

Ein Dachshund ist nach den Rassestandards typischerweise ein ausdauernder Hund mit länglichem Körperbau und kräftigen Knochen sowie Muskeln. Trotz der im Verhältnis zum langen Körper kurzen Gliedmaßen ist der Dackel sehr beweglich und flink. Der langgestreckte Kopf ist ehr flach und der Stop nur angedeutet. Der typische Dackel hat freundliche mittelgroße Augen sowie eine leicht gekrümmte Rute.

Mögliche Erbkrankheiten des Dackels

Dackel sind anfällig für Bandscheibenprobleme und rheumatische Erkrankungen. Es kann zu einer sogenannten Dackellähme kommen. Die Dackellähme ist eine Sonderform des Bandscheibenvorfalls, die aufgrund der langen Wirbelsäule im Verhältnis zu den kurzen Beinen entsteht. Auch Netzhauterkrankungen und Gehörgangsentzündungen können auftreten. Bei der Anschaffung eines Dackels ist es wichtig, auf die Auswahl eines seriösen Züchters zu achten. Auch Vorerkrankungen der Elterntiere sollten beachtet werden.

...

Bitte einen Moment Geduld.
Die Toolbox für Content-Marketing wird geladen ...

Gesund und munter durch die richtige Nahrung

Um die Gesundheit eines Dackels optimal zu unterstützen, empfiehlt sich eine Ernährung, die an die Bedürfnisse des temperamentvollen Energiebündels angepasst ist. Schutz der Gelenke, Unterstützung der natürlichen Abwehrkräfte und Zahnsteinprophylaxe sind hier die Stichworte.

 

Entdecken Sie jetzt die verschiedenen Nahrungen, die speziell für Dackel entwickelt wurden:

 

 

 

 

 

Beliebte Mixe

Der Dackel wird häufig mit den unterschiedlichsten Hunderassen verpaart. Häufige Mischlinge sind der Labrador Dackel, Dackel Terrier Mix oder Piebald Dackel (besondere Färbung). Auch Chihuahua- oder Pinscherkombinationen sind nicht selten. Sehr beliebt ist auch die Verpaarung eines Dackels mit einem Golden Retriever sowie eines Dackels mit einem Schäferhund.

Wussten Sie schon?

Das Körpergewicht beträgt maximal 10 Kilogramm. Gemäß Brustumfang gibt es drei verschiedene Größen:

  • den Kaninchendackel mit bis zu 30 Zentimetern
  • den Zwergdackel zwischen 30 und 35 Zentimetern
  • den Dackel mit über 35 Zentimetern

Die kleinste Gruppe wurde gezüchtet, um neben Dachs und Fuchs das Kaninchen im Erdbau jagen zu können. Allerdings soll Raubzeug-Beute in der unterirdischen Behausung nicht gestellt, sondern nur herausgetrieben werden. Obwohl der lang gezogene, kompakte Körper des Dachshundes kurze Gliedmaßen aufweist, ist er beweglich und schnell.

Noch mehr erfahren in der Bildershow zum Dackel

Einfach per Klick auf das Bild oder die Pfeile zum nächsten Bild gelangen.

...

Bitte einen Moment Geduld.
Die Toolbox für Content-Marketing wird geladen ...

Anforderungen an die Haltung

Auslauf

Der Dackel kann in einer kleinen Stadtwohnung oder auf dem Land in einem Haus mit großem Garten gehalten werden. Treppensteigen sollte man ihm allerdings zumindest nicht regelmäßig zumuten. Um seinen muskulösen Körperbau zu erhalten, muss der aktive Hund ausreichend beschäftigt werden. Der Dackel liebt lange Spaziergänge. Dabei geht es ihm aber nicht um viele Kilometer, sondern um ausreichend Zeit zum Schnuppern und Stöbern. Um den intelligenten Hund auch geistig zu fördern, sollten immer mal wieder neue Wege ausprobiert werden. Machen Sie auch mal an einem Bach oder See eine Rast. Denn der Dackel stöbert nicht nur gerne durch den Wald, sondern apportiert auch gerne aus dem Wasser.

Dackel

Erziehung

Da Dackel auf Selbstständigkeit und Entscheidungskraft bei der Jagd gezüchtet werden – sie müssen sich unter der Erde allein einem Dachs stellen können – sind sie sehr selbstbewusst. Sie brauchen einen erfahrenen Hundehalter, der sie mit Konsequenz führt. Der Dachshund teilt ungerne die Aufmerksamkeit „seines“ Menschen und ist ein lernwilliger Vierbeiner. Man sollte ihn keineswegs als Schoßhund missverstehen, sondern ihn fordern und insbesondere seine individuelle Persönlichkeit akzeptieren.

Hundesport

Hundesport hilft dabei, den Hund richtig auszulasten und die Beziehung zwischen Zwei- und Vierbeiner zu stärken. Doch ist Hundesport auch für den Dackel geeignet? Ja! Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass der Dackel aufgrund des langen Rückens nicht über Hindernisse springt. Besonders geeignet sind daher Dogdance sowie Gehorsamkeitsübungen. Der passionierte, feinnasige und ausdauernde Dackel hat außerdem sehr viel Spaß an Fährtenarbeit und Dummytraining.

Dackel

Fellpflege

Mit Blick auf die unterschiedlichen Dackelrassen (Kurzhaardackel, Langhaardackel oder Rauhaardackel) ist das Fell des Kurzhaardackels am wenigstens pflegeintensiv. Dennoch darf eine gründliche Fellpflege nicht fehlen. Zur Pflege des Haarkleides sollte der Dackel regelmäßig gebürstet werden. Je nach Felllänge wird das mit einer härteren oder weicheren Bürste gemacht. Das Fell des Rauhaardackels muss getrimmt werden.

Geeignet für Allergiker?

Die Hundeallergie ist die zweithäufigste Allergie gegen Tiere. Jeder Allergiker reagiert anders, so kann man auf eine Rasse allergisch reagieren, während eine andere Rasse keine Reaktion zeigt. Die Reaktion eines Allergikers kann sogar zwischen einzelnen Dackeln unterschiedlich sein. Daher empfiehlt es sich, das persönliche Allergiepotenzial vor der Anschaffung testen zu lassen.