Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals

Welche Arten von Fleisch verwendet ROYAL CANIN?

Weltweit verarbeitet Royal Canin hauptsächlich Geflügel-, Schweine- und Rindfleisch. Dabei werden ausschließlich gesunde Tiere verwendet, die amtstierärztlich als für den menschlichen Verzehr geeignet beurteilt wurden.

Die Auswahl hängt von verschiedenen Parametern ab, beispielsweise von der Verfügbarkeit und insbesondere der Qualität unterschiedlicher Fleischsorten im Herstellerland. Die Fleischlieferanten werden nach Liefertreue bei der Qualität und der Güte ihres Prozess-Qualitätsmanagements ausgewählt. In manchen Ländern wird aus religiösen Gründen kein Schweinefleisch verarbeitet. Die hauptsächlich verarbeiteten Geflügelarten sind Huhn, Pute, Ente und Perlhuhn.

Muskelfleisch, Innereien und Schlachtabfälle gehören grundsätzlich den hochverdaulichen Zutaten in der Tiernahrung, unabhängig von der Tierart von der sie stammen. Welche Tierart genau im Produkt enthalten ist, ist vor allem für Tiere mit einer Nahrungsmittelallergie von Bedeutung. Die Bezeichnung „mit Huhn“ auf einem Produkt besagt lediglich, dass mindestens 4% Huhn in diesem Futter enthalten sind. Andere Tierarten können aber darüber hinaus auch enthalten sein. Hunde sind von ihrer Natur her Semi-Carnivoren (opportunistische Fleischfresser) und einzig die Katzenarten beziehen Nährstoffe in freier Wildbahn fast ausschließlich von "Beutetieren". Beide können sowohl tierische als auch pflanzliche Proteine nutzen.

Als tierische Eiweißquellen verwendet ROYAL CANIN ausschließlich Rohmaterialien, die nach den entsprechenden tiermedizinischen Tauglichkeitskontrollen für den menschlichen Verzehr zugelassen sind: 

 

1. Dehydriertes (getrocknetes) Geflügelfleisch

2. Dehydriertes (getrocknetes ) Schweinefleisch

3. Dehydrierter (getrockneter) Fisch

4. Tierische Nebenprodukte, z.B. Leber

5. Hochwertige tierische Fette, wie z.B. Geflügelfett und Fischöl