Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals

Der "Katzenklo-Check"

Es gibt viele Aspekte, damit Ihre Katze das Katzenklo wirklich zu schätzen weiß. Welches Modell ist das richtige, wo stellt man es auf, wie oft muss gereinigt werden? Einige kurze Fragen können helfen zu checken, ob man für das „Geschäft“ der Katze alles bedacht hat.

Wer die Wahl hat, hat die Qual!

Im Handel werden verschiedenste Modelle von Katzentoiletten angeboten, die vielfach nur dem Wunsch des Katzenbesitzers nach einer „geruchsfreien“ Umgebung gerecht werden. Der Katzengeschmack wird dabei gar nicht berücksichtigt! Katzentoiletten mit Dach/Haube sind für Menschen zwar prima, für einige Tiere jedoch verabscheuungswürdig. Wen wundert es? Schließlich gehen Katzen in der freien Natur auch nicht in eine Höhle, um ihr Geschäft zu erledigen! Diese Samtpfoten kann man mit einer einfachen Schale glücklich machen. Das „freut auch ihren Geldbeutel“, denn diese Modelle sind entsprechend günstiger.
Andere Katzen wiederum sind von Anfang an Katzentoiletten mit Deckel/Haube gewöhnt. Sie schätzen den sicheren Raum und würden niemals eine einfache Schale benutzen.  

Die Maße müssen stimmen!

  • Je größer desto besser. Die Mindestmaße von 40 x 50 cm sind unbedingt einzuhalten. Toiletten in Dreieckform sind zwar praktisch, aber oft viel zu klein und deshalb ungeeignet.
  • Ausreichende Höhe bei Toiletten mit Dach berücksichtigen: Katzen müssen sich „hocken“ können, ohne mit dem Kopf das Dach zu berühren.
  • Tür an der Katzentoilette abmontieren! Die an vielen Modellen befindlichen Schwingtüren machen Angst und können die Nutzung des Katzenklos beeinträchtigen.

Das richtige Einstreu

Auch hier gibt es spezielle Vorlieben der Katzen und die Wahl ist auch in diesem Fall sehr schwer, da das Angebot riesig ist. Vielleicht haben sie ja Katzenfreunde, die Ihnen zum Testen eine kleine Menge von ihrer Katzenstreu spenden. So können Sie Ihre Katzen kostengünstig testen lassen. Prima auch: Stellen Sie zwei Katzentoiletten mit unterschiedlicher Streu auf und schauen Sie welche bevorzugt wird. Die Streuhöhe sollte 7 cm betragen.

Reinigung - regelmäßig und gründlich

Ein- bis zweimal am Tag muss die Katzentoilette von „Geschäften“ befreit werden. Einmal wöchentlich sollte man die Toilette komplett entleeren, mit heißem Wasser und milden Reinigungsmittel auswaschen und die Streu erneuern. Bitte verwenden Sie keine ammoniakhaltigen Reiniger, diese können dazu führen, dass Katzen die Toilette meiden.

Der Standort

Die Schlüssel

  • ruhig, nicht im Durchgangsverkehr
  • weit entfernt von Futter- und Wassernapf sowie vom Schlafplatz
  • leicht zugänglich

Stimmt die Anzahl?

Pro Katze sollte ein Katzenklo + 1 zur Verfügung stehen. Katzen hassen es, wenn sie sich die Toilette mit Artgenossen teilen müssen. Es gibt sogar Tiere, die in einer Toilette Kot absetzen und in der anderen Urin. Bei einem Haus/einer Wohnung über mehrere Etagen sollte auf allen Ebenen eine Katzentoilette stehen. Katzen sind bequem - sie nutzen das Klo, welches gerade am nächsten ist.