Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals

 Die Körper- und Lautsprache

 

 

 

Die Körpersprache:

Sie spricht mit ihrem Körper

Die Katze reibt ihren Kopf und ihren Schwanz an Ihren Beinen: Das ist 
Katzenglück. Das Junge fühlt sich wohl und möchte seinen Duft mit Ihnen teilen.

 

Es "trippelt" lang anhaltend auf Ihren Knien

Das bereitet dem Katzenjungen ein intensives Vergnügen. Es bringt sein Wohlbefinden zum Ausdruck. Es sind die Überbleibsel des Verhaltens, dass es beim zufriedenen Saugen bei seiner Mutter gezeigt hat, wenn es deren Gesäugeleiste mit den Pfoten getreten hat. Es bringt Ihnen damit die Zuneigung entgegen, die es bis dahin für die eigene Mutter empfunden hat.

 

Es wälzt sich vor Ihnen auf dem Fußboden

Ihr Kätzchen erkennt sie als ranghöher in der Hierarchie an. Das zeigt es nur, wenn es sich bei Ihnen sicher fühlt und entspannen kann.


Vorsicht

Im Gegensatz zum Hund ist Schwanzwedeln bei der Katze nie ein Ausdruck der Zufriedenheit.

Die Lautsprache:

Schnurren

Es bedeutet in der Regel Unterwerfung und Zufriedenheit. Junggeborene Katzen schnurren vom ersten Stillen an und drücken so gegenüber ihrer Mutter ihre Zufriedenheit, aber auch ihren Respekt aus. Wenn Ihre Katze bei Ihnen schnurrt, fühlt sie sich wohl und akzeptiert Sie in diesem Moment als Chef.

 

Knurren und Zischen

Diese Laute dienen der Einschüchterung. Wird die Katze angegriffen, so gehören diese Einschüchterungssignale zu ihrer Verteidigungsstrategie.

 

Das Miauen

Es existiert eine große Bandbreite, wobei jedes Miauen eine andere Bedeutung hat: Betteln oder Forderung, Klage, Flucht, Ablehnung. Je besser Sie Ihre Katze beobachten, desto schneller werden Sie die unterschiedlichen Bedeutungen kennen lernen.

 

Die Gestensprache

Berühren, Streifen: Mit diesen Gesten integriert Ihre Katze Sie in ihr Revier. Durch Berührung verteilt sie Duftsekrete aus den Drüsen hinter ihren Ohren an Ihrem Bein. So teilt sie ihren Duft, aber auch ihre Umgebung mit Ihnen und drückt ihr Wohlbefinden aus.