Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals

Erkrankungen im hohen Alter

Die Lebenserwartung der Katzen, zumindest derjenigen, denen eine gute Pflege und medizinische Versorgung zuteil wird, nimmt stetig zu. Damit Ihrer Katze in bestmöglicher Weise geholfen werden kann, sollten Sie die Anzeichen für Störungen kennen, die im höheren Alter auftreten.

  • Fell und Krallen
    Das Fell ist manchmal verfilzt, es können sich regelrechte dicke, undurchdringliche Filzmatten bilden, vor allem auf dem Rücken und in Höhe der Lendenwirbel; die Krallen können ebenfalls durch den Mangel an Aktivität bei der alten Katze in Mitleidenschaft gezogen werden. Greifen Sie also zu Kamm oder Bürste, und vergessen Sie die Krallenschere nicht. Dieses Putzen und Pflegen bedeutet für Ihre Katze auch Zuwendung, es gibt ihr die Gewissheit, dass Sie für sie da sind, es weckt ihre Sinne und verbessert ihren psychischen Allgemeinzustand, für Depression ist da kein Raum mehr.
  • Augen
    Die Farbe der Iris verändert sich, die Pupille erscheint schillernd. Diese Sklerose des Kristallkörpers, die das Sehvermögen nicht weiter beeinträchtigt, ist physiologisch bedingt.
  • Zähne
    Manche Katzen bekommen Zahnstein und verlieren sehr früh die ersten Zähne, bei anderen ist dies nicht der Fall; versuchen Sie es mit den Mitteln, die zur Mundhygiene angeboten werden, und wenden Sie sich an den Tierarzt, er kann den Zahnstein entfernen und Zähne ziehen
  • Sinnesorgane
    Sie können nachlassen und hier und da versagen
  • Herz
    Herzinsuffizienz kommt recht selten vor, außer bei Schilddrüsenüberfunktion.
  • Endokrine Drüsen
    Im hohen Alter gibt es oft Probleme damit. Diabetes ist keine Ausnahme, zudem ist es schwierig, hierbei einen Gleichgewichtszustand zu erreichen.
  • Verdauungstrakt
    Aufgrund einer verringerten Wirksamkeit der Verdauungsenzyme magert das Tier ab; manchmal entwickeln sich chronische Durchfälle.
  • Reproduktionsfunktion
    Es erfolgt kein plötzlicher Abbruch; bei Tumoren der Milchdrüsen ist die Prognose oft ungünstig, da der Anteil bösartiger Erkrankungen hier hoch ist.
  • Atmungsapparat
    Die im bisherigen Verlauf durchgemachten Krankheiten spielen eine größere Rolle als das Alter des Tieres.
  • Bewegungsapparat
    Arthrose und rheumatische Schmerzen sind das Los des Alters.
  • Nieren
    Auf mögliche chronische Niereninsuffizienz achten.
  • Krebsgeschwüre und Tumore
    Die Häufigkeit dieser Erkrankungen steigt mit der Zunahme der durchschnittlichen Lebenserwartung.