Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals

Wo soll meine Katze leben, drinnen oder draußen?

Katzen sind Jäger! Wenn sie Zugang ins Freie haben, bietet sich ihnen die Möglichkeit, alle mit der Jagd verbundenen Aktivitäten auszuleben: Anschleichen, Lauern, Ansprung, Beute machen. Sie treffen auf Artgenossen, erobern und halten ihr eigenes Territorium und führen ein im wahrsten Sinne des Wortes natürliches Katzenleben.

Hiermit sind jedoch auch viele Nachteile verbunden. Zum einen leben wir in einem dicht besiedelten Land, der Straßenverkehr ist der größte Risikofaktor für draußen lebende Katzen. Aber auch das Zusammentreffen mit Artgenossen stellt ein erhöhtes Risiko für die Übertragung von Infektionserkrankungen sowie für Verletzungen mit möglichen Folgen dar, die die Gesundheit, ja sogar das Leben der Katze gefährden können. Wohnungskatzen haben eine höhere Lebenserwartung als ihre frei lebenden Artgenossen. 

Bei einer reinen Wohnungshaltung muss sicher gestellt sein, dass die Katze ausreichend Möglichkeiten hat, sich zu bewegen, zu klettern und vor allem im Spiel einen gewissen Ersatz für die Jagd zu finden. Dann steht einer reinen Wohnungshaltung nichts im Wege.

Das Ende der Entwöhnungsphase bricht die Nahrungsverbindung zwischen den Katzenwelpen und ihrer Mutter. Die kleinen Katzen verlassen allmählich den Einflussbereich der Kätzin und gewinnen zunehmend an Selbstständigkeit. Sie ziehen los, um ihre Umgebung zu erkunden. Geleitet werden sie dabei von ihrem Jagdinstinkt. Jetzt haben sie ihre ersten Begegnungen mit Unbekanntem und machen eigene Erfahrungen.