Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals

Die Entwicklung Ihres Katzenwelpen können Sie sehr gut verfolgen.

 

Empfehlenswert ist regelmäßiges Wiegen, um die körperliche Entwicklung zu verfolgen. Aber auch die Beobachtung bestimmter Reflexe gibt Hinweise auf die Gesundheit der Kitten.

 


Die Entwicklung neugeborener Katzenwelpen kann man anhand einiger Reflexe sehr gut verfolgen:

Bereits ab der Geburt bis zum 16. Tag zeigen die Tiere einen Wühlreflex, sie drücken den Kopf und die Nase in einen warmen Gegenstand wie eine Hand oder auch die Gesäugeleiste.

Bis zur 4. Woche wird der Saugreflex ausgelöst. Bereits ab der Geburt dreht eine neugeborene Katze den Kopf in die Richtung, in der sie hinter den Nacken berührt wurde.

Als Galantreflex, der bereits ab der Geburt gezeigt wird, wird das Drehen des Kopfes und Biegen des Körpers zu der Seite gezeigt, an der die Katze an der Flanke berührt wurde. Ab dem zweiten Tag bis Ende der 4. Woche kratzt sich die neugeborene Katze mit der Hinterhand, wenn Hals oder Brustbereich gerieben wird.

Ab dem 6. Tag scheinen Katzenwelpen in eine Art Starre zu fallen, wenn sie im Nacken angehoben werden: Der Immobilisierungsreflex.


Man sieht es kaum, aber die Sinnesentwicklung Ihrer Katzen macht auch deutliche Fortschritte.

Zwischen dem 5. und 14. Tag öffnen sich die Augen der Katzenwelpen, aber erst einige Tage später können sie scharf sehen. Die volle Sehkraft ist ab dem 25. Tag gegeben, die endgültige Farbe der Iris kann man mit 30 Tagen bestimmen.

In der zweiten Lebenswoche öffnet sich dann auch der Gehörgang. Bereits mit 12 Tagen können die Katzen auf Lärm reagieren und entsprechend den Kopf drehen. Ab dem 15. Tag können sie sich an einem Klang orientieren. Mit knapp drei Wochen beginnen sie dann, bekannte von unbekannten Geräuschen zu unterscheiden. Mit einem Monat ist der Gehörsinn der Kleinen vollständig entwickelt und sie erkennen ihre Mutter jetzt auch mit dem Gehör.

Ab der 2. Lebenswoche beginnen die jungen Katzen bereits zu "laufen"! Ihre Entwicklung verläuft rasant.

Wenn auch die ersten Bewegungen der Katzenwelpen noch sehr ungeschickt erscheinen, ist doch ihr Gleichgewichtssinn früh entwickelt. Ab dem 17. Tag können sich die Kleinen auf allen Vieren fortbewegen und sie sind schon ab der dritten Lebenswoche geschickt genug, um sich mit der Pfote hinter dem Ohr zu kratzen! Ab dem 25. Tag können die Welpen bereits richtig laufen und schon vorher, ab der dritten Woche, die Krallen einziehen.

Ab diesem Alter von drei Wochen können sie auch Kot und Urin selbstständig absetzen und sind nicht mehr auf das mütterliche Putzen angewiesen, das meist zwischen dem 23. und 29. Tag nachlässt.