Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals

Die Eroberung des neuen Zuhauses

 

Ihre Katze braucht Ihre Fürsorge

Sie allein sind für die Sicherheit Ihres Katzenjunges verantwortlich. Wie vorher bei seiner Mutter wird es nun bei Ihnen Schutz und Geborgenheit suchen. Behüten Sie es gut, sein Wachstum und seine Ausgeglichenheit hängen nun von Ihrer Aufmerksamkeit ab.

Zusammenleben mit Kindern

Kinder neigen oft dazu, mit dem Neuankömmling allzu sehr schmusen zu wollen.

Sie sind aufgeregt, wollen das Tier anfassen oder gar am Schwanz ziehen. Ausgewachsene Katzen wissen 

ganz genau, wie man Kindern aus dem Weg geht, wenn sie nicht gestört werden wollen. Junge Katzen müssen das erst lernen. Erklären Sie Ihren Kindern, dass eine Katze kein Spielzeug ist und noch viel Ruhe braucht.

Es zu wecken, nur um zu schmusen, ist von Anfang an verboten! Es ist zu empfehlen, dass Ihre Kinder nur mit der Katze spielen dürfen, wenn Sie dabei sind. Manch einen Kratzunfall werden Sie so vermeiden können!

So behandeln Sie Ihren Katzenwelpen richtig

 

Behandeln Sie das Kleine mit Vorsicht. Alle plötzlichen oder stürmischen Bewegungen können das Tier erschrecken. Um es zu tragen, legen Sie es am besten mit dem Bauch flach auf Ihre Hand und stützen es mit der anderen Hand im Rücken ab, vor allem bei größeren Rassen.

  • Ziehen Sie es niemals am Schwanz.
  • Nehmen Sie es nicht am Kopf hoch.
  • Heben Sie es nicht am Nackenfell hoch. Dies hat das Muttertier nur in den ersten Tagen getan, um es zu tragen.