Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals

German Rex

Anderer Name: Deutsche Rex

Ursprungsland: Deutschland


Geschichte

Es heißt, dies sei die älteste bekannte Katzenrasse mit gekräuseltem Fell. Sie tauchte 1946 auf, in der Zucht von Dr. Scheuer-Karpin. 
Die German Rex soll jedoch auf eine umherstreunende Katze zurückgehen, die 1951 von Züchtern aufgenommen wurde. Durch Kreuzung mit Cornish Rex erhielt man Kätzchen mit gekräuseltem Fell. Dadurch wurde bestätigt, dass beide Rassen dasselbe für die Mutation verantwortliche Gen besitzen. F.I.Fe und S.C.F.F. haben die German Rex anerkannt.
Die C.F.A. hingegen unterscheidet sie nicht von Cornish und Devon Rex. Die German Rex ist selten.

Charakter und Besonderheiten

Es ist eine friedfertige Katze, jedoch ein wenig lebhafter als Perserkatzen. Neugierig, verspielt, von gutem Charakter, gesellig gegenüber Artgenossen und Hunden. Unkompliziert im Umgang, diskret, denn sie erhebt ihre Stimme selten. Alleinsein erträgt sie nicht. Sie ist anhänglich und braucht die Anwesenheit und zärtliche Zuwendung ihrer Bezugsperson. Diese robuste Katze erreicht ihre Reife erst mit etwa drei Jahren, ihre Pubertät tritt eher spät ein. 
Kreuzt man zwei Exotic Shorthair, so können langhaarige Kätzchen in dem Wurf vorkommen. Diese Tiere werden bei der C.F.A. als „Exotic Longhair" geführt; in Frankreich ordnet man sie den Perserkatzen zu. 
Ihre Pflege ist unkompliziert. Ein Mal bürsten und kämmen pro Woche sind ausreichend. In der Zeit des Fellwechsels muss täglich gekämmt und gebürstet werden. Da die Augen öfter tränen, sollten sie täglich gereinigt werden.

Beschreibung

F.I.Fe (1), L.O.O.F. (2), C.F.A. (3), T.I.C.A. (4)
Kopf Rund, mit ziemlicher Breite zwischen den Ohren. Wangen gut entwickelt. Nase mit leichter Einbuchtung am Ansatz. Massives, kräftiges Kinn. Schnurrhaare kürzer als gewöhnlich, gekräuselt.
Ohren Von mittlerer Größe, am Ansatz breit, an den Spitzen leicht abgerundet. Außenrand mit feiner, dichter Behaarung. Innenseite leicht behaart.
Augen Mittelgroß, schön auseinander gerückt und offen. Die Farbe muss einheitlich-gleichmäßig und leuchtend sein und mit der Fellfarbe harmonieren.
Körperbau Mittelgroß, stabil, muskulös, aber weder massiv noch schwer. Brust rund und kräftig. Der Rücken ist von den Schultern bis zur Kruppe gerade.
Beine Dünn, von mittlerer Länge. Pfoten gut entwickelt und leicht oval (3), gerundet (1).
Schwanz Von mittlerer Länge, stark am Ansatz, sich zu dem abgerundeten Ende hin verjüngend. Üppig behaart.
Fell Kurzes Fell, samtig, weich, sehr seidig. Es muss gewellt oder gelockt sein. Am ganzen Körper gekräuselt, länger als bei Cornish Rex, stärker gesträubt. Kein Deckhaar. Alle Farben außer Chocolate, Lila und Colourpoint werden anerkannt.
Zuchtvermerk Erlaubte Paarungen mit anderen Rassen: keine.
Fehler Kopf zu lang, zu spitz zulaufend. Kleine Ohren. Kurzer, unbehaarter Schwanz. Struppiges Fell, nicht ausreichend gewellt, kahle Stellen (1).