Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals

Geschlechtsreife bei der Katze

Schon im Alter zwischen 8 und 10 Monaten kommen Kater in die Pubertät und sind zur Fortpflanzung fähig. Man hat festgestellt, dass frei lebende Kater grundsätzlich früher geschlechtsreif werden. Im Unterschied zur Katze lässt sich beim Kater kein "saisonabhängiger" Sexualzyklus erkennen. Ist der Kater erst geschlechtsreif, so macht er sich auf die Suche nach einem paarungsbereiten Weibchen. Diese Suche kann eine lange Zeit in Anspruch nehmen und bedeutet für den Kater Stress und ein erhöhtes Gesundheitsrisiko; da er weite Strecken zurücklegt und unterwegs verschiedenste Territorialkämpfe mit anderen potenten Katern "ausfechten" muss. Ist die geeignete Partnerin gefunden, so geht dem Deckakt ein u. U. tagelanger "Flirt" voraus. Die Kätzin duldet nämlich je nach Zeitpunkt im Zyklus die Deckung nicht sofort.

Sexualverhalten der Katze

Katzen kommen in der Regel noch vor den Katern in die Pubertät. Im Durchschnitt tritt die Geschlechtsreife mit 5 - 9 Monaten auf. Einige Rassen gelten dabei als besonders frühreif. Hierzu zählen z. B. die Abessinier-, Heilige Birma-, oder auch Siamkatzen; sie sind oft schon mit 4 - 6 Monaten fortpflanzungsfähig. Langhaarkatzen, wie z. B. die Perserkatze, lassen sich hingegen etwas mehr Zeit. Etwa mit einem Jahr sind sie geschlechtsreif und bereit für die Fortpflanzung. Der Zeitpunkt der Pubertät kann also variieren, man sagt oft, dass mit dem Erreichen von ca. 80% des Endgewichts auch der Eintritt der Geschlechtsreife erfolgt.

Weitere Informationen zum Thema "Geschlechtsreife"
Weitere Informationen zum Thema "Geburt und Wachstum"