Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals

Was ist vor der Operation zu beachten?

Zunächst sollten Sie daran denken, frühzeitig einen Kastrationstermin mit Ihrer Tierärztin / Ihrem Tierarzt zu vereinbaren. Ideal wäre es, wenn Sie sich an dem Operationstag Urlaub nehmen. Dies ermöglicht es Ihnen, Ihre Katze in aller Ruhe in die Praxis zu bringen und sie nach der erfolgten Operation wieder nach Hause zu holen. In den meisten Tierarztpraxen ist es auch kein Problem, die Katze erst abends nach der Arbeit wieder abzuholen. Trotzdem kann man davon ausgehen, dass es für die Katze weitaus angenehmer ist, sich in einer gewohnten Umgebung von der Operation zu erholen und sich gleich sicher zu fühlen. 


Folgende Dinge sollten vor der Operation bedacht werden:

Besorgen Sie sich für den Transport Ihrer Katze einen Korb oder eine Kiste, die sicher verschlossen werden können und idealerweise von oben zu öffnen sind. Dies ermöglicht Ihnen bzw. dem Tierarzt eine einfache und stressfreie erste Kontaktaufnahme und Entnahme der Katze aus der Transportkiste/-korb. Im Handel erhältliche Flechtkörbe mit kleiner, runder Öffnung sind absolut ungeeignet. Aus Angst reagieren viele Katzen aggressiv und sträuben sich hartnäckig bei dem Versuch, sie durch die kleine Öffnung aus dem Korb zu holen. Folge können Kratzer oder Bisse für den Tierarzt und Sie als Besitzer sein. Nach dieser Prozedur wäre Ihre Katze gewiss eines: gestresst!
Gewöhnen Sie Ihre Katze frühzeitig an Katzenkorb bzw. -kiste. Kaufen Sie sich am besten gleich bei der Anschaffung der Katze einen solchen Korb. Beachten Sie als stolzer Besitzer eines niedlichen Katzenwelpen aber, dass Ihre Katze noch wächst! Integrieren Sie diesen in das tägliche Spiel, und geben Sie der Katze darin einen ganz besonderen Leckerbissen. So lernt sie schnell, dass die Transportkiste keine Gefahr bedeutet, und der erste Schritt für einen entspannten Tierarztbesuch ist gemacht. Ohne diese rechtzeitige Übung wird der erste Transport zum Tierarzt nur zu oft ein stressiger "Gewaltakt", und man kann sich vorstellen, dass die Katze fortan diesen Gegenstand mit negativen Erfahrungen verbindet.

Für den Transport zum Tierarzt sollten Sie den Korb/ die Kiste mit einer Decke auslegen und darauf saugfähiges Material ausbreiten, da in der Aufregung mal etwas "passieren" kann.

Weitere Informationen zum Thema "Kastration der Katze":