Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals

Pflege und Ernährung - Grundlage für eine gesundes Gebiss

Karies spielt bei Katzen im Unterschied zu uns Menschen kaum eine Rolle. Allerdings kann es schon in sehr jungen Jahren zu Zahnbelag und Zahnsteinbildung kommen. So sind bereits ca. 70% aller Katzen im Alter zwischen 20 und 27 Monaten von Zahnstein betroffen. Deshalb sollte frühzeitig mit der regelmäßgen Zahnreinigung und deren Unterstützung über eine entsprechende Ernährung begonnen werden.

Zahnreinigung

Die effektivste Methode, die Zähne der Katzen sauber zu halten, ist tägliches Zähneputzen. Die Tiere lassen sich dies nach einigem Training meist gern gefallen. Zahnbelag lässt sich am besten mechanisch entfernen.Nur regelmäßige, tägliche Zahnreinigung, am besten mit einer Nylonzahnbürste, bringt den gewünschten Erfolg. Die Bürste wird in einem Winkel von etwa 45° angesetzt und mit kreisenden Bewegungen werden die Zähne geputzt. Eine Zahnreinigung nur mit Zahnbürste und Wasser ist möglich.Wenn eine Zahnpaste verwendet wird, sollte es sich um eine spezielle Paste für Tiere handeln. Zahnpasten für Menschen enthalten Fluoride, die für die Katze, die ja nicht spült, sondern die Zahnpaste abschluckt, auf Dauer schädlich sein können. Alle anderen Methoden der Zahnreinigung können lediglich unterstützend
wirken.

Bei alten Katzen ist die Zahnreinigung unverzichtbar, um die Gesundheit lange zu erhalten. Die Kroketten der Trockennahrung sollten altersbedingte Veränderungen des Gebisses berücksichtigen und in ihrer Textur etwas weicher sein.

Beginnen Sie, in dem Sie Ihren Finger auf die Zähne Ihrer Katze legen. Geben Sie sofort danach eine Nahrungskrokette als Belohnung. Verlängern Sie langsam die Zeitspanne, indem Sie den Finger im Maul Ihres Tieres lassen und beginnen Sie mit langsam rotierenden Bewegungen.Wenn sich Ihr Tier dies gefallen lässt, ersetzen Sie den Finger durch eine Zahnbürste und belohnen zunächst einmal wieder lediglich das Dulden der Zahnbürste. Später belohnen Sie die immer länger werdenden Zeitspannen. Das Verwenden einer Zahnpaste für Katzen kann hier unterstützend wirken, da sie den Tieren sehr gut schmeckt. Drücken Sie die Zahnpaste tief in die Borste der Zahnbürste, damit die Tiere die Paste nicht einfach abschlecken. Beginnen Sie das Zähneputzen am besten an den Backenzähnen. Dies wird von Katzen in der Regel besser geduldet als das Putzen der Schneidezähne.

Unterstützung der Zahnreinigung über die Ernährung

Die Ernährung kann auf dreierlei Weise die Zahngesundheit unterstützen: 

  • Zunächst führt allein das Verfüttern einer Trockennahrung dazu, dass weniger Nahrungsreste in den Zahnzwischenräumen haften bleiben. Eine deutliche geringere Entstehung von Zahnbelag ist festzustellen.
  • Die Verfütterung mit einer Trockennahrung kann auch den mechanischen Abrieb auf den Zähnen unterstützen,wenn die Kroketten durch ihre Größe und Textur ein Zerbeißen der Nahrung fördern und sichergestellt ist, dass die Zähne tief in die Krokette eindringen. Das Zerbeißen der Nahrung fördert auch die Speichelbildung und somit ein "Spülen" der Zähne.
  • Das im Rachenraum enthaltene Kalzium wird gebunden und so die Zahnsteinbildung reduziert. Dazu werden in der Nahrung von erwachsenen Katzen Natriumtriphosphate, die häufiger Bestandteil von Zahncreme für Menschen sind verwandt. Bei Katzenwelpen mit Milchzähnen kommen diese Natriumtriphosphate nicht zum Einsatz, damit das in der Nahrung befindliche Kalzium voll für den Aufbau des jungen Skeletts zur Verfügung steht.Ab dem vierten Lebensmonat sollte allerdings die Nahrung schon Natriumtriphosphate enthalten, um frühzeitig der Zahnsteinbildung entgegenzuwirken.

Bei einer bereits betroffenen Katze sollte zunächst vom Tierarzt mit einem Ultraschallgerät in Vollnarkose der Zahnstein entfernt und anschließend die Zähne poliert werden.

Alle Produkte für erwachsene Katzen aus den FELINE HEALTH und CARE NUTRITION-Linien enthalten Natriumtriphosphate. Diese Kalziumfänger können die Zahnsteinbildung vermindern und zu einer optimalen Zahnhygiene beitragen. Besonders geeignet für eine äußerst effektive Zahnreinigung ist das Produkt ORAL CARE der FELINE CARE NUTRITION-Linie, das durch seine spezielle Krokettenform zum intensiven Kauen anregt. Das Ergebnis: Bis zu 59% reduzierte Zahnsteinbildung nach 28 Tagen ausschließlicher Fütterung mit ORAL CARE*.* Gemessen nach Zahnsteinentfernung und Polieren der am häufigsten betroffenen Zähne, im Vergleich zu einer Nahrung ohne aktive Wirkstoffe - Studie Royal Canin, 2005.

Weitere Informationen zum Thema "Mundhöhle und Zähne":