Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals
Welsh Terrier

Welsh Terrier

Gut angesetzte, aufrecht getragene Rute, die jedoch nicht über den Rücken gebogen wird. Sie passt harmonisch zur Gesamterscheinung des Hundes.

Eigenschaften

Ursprünglicher Name:
Welsh Terrier

Widerristhöhe:
Rüde: nicht über 39 cm
Gewicht: 9 bis 9,5 kg

Anderer Name:
Welsh Terrier

Hündin:
Widerristhöhe: nicht über 39 cm
Gewicht: 9 bis 9,5 kg

Typ:
Lupoide

Hundeklasse:
3

Gewichtsklasse:
Mini (5-10 kg)

Pflegebedarf

Herkunft

In Großbritannien gilt der Welsh als Altmeister innerhalb der großen Terrierfamilie. Vom Ursprung her ist er ein vielseitiger Gebrauchshund, der mit Bravour in zahlreichen Disziplinen überzeugen kann, z.B. als Jäger oder Apportierhund, eben ein Terrier durch und durch. Als Familienhund sollte er von Beginn an konsequent erzogen werden, er wird sonst jede Gelegenheit nutzen, sich selbst zum Familienoberhaupt aufzuschwingen. Häufig wird von Laien angenommen, es handle sich um einen Fox Terrier in den Farben des Airedale, aber im Vergleich zu diesem ist der Welsh kräftiger. Er kann hervorragend mit dem englischen Begriff „cobby“ als untersetzt und stämmig beschrieben werden, denn mit seinem kurzen, quadratischen und gut bemuskelten Körperbau erscheint er in jeder Hinsicht kraftvoll. Er hat den Körperbau eines Arbeitsterriers, man kann ihn aber auch häufig im Ehrenring einer Hundeausstellung bewundern. Die Liebhaber des Welsh Terriers kennen diese Hunderasse als ein Konzentrat all dessen, was man bei einem Hund suchen kann. Willkommen bei den Anhängern des Welsh!

Wussten Sie?

Vergessen Sie bei dem Anblick dieses robusten, mutigen Hundes nie, dass er sich als Terrier Jahrhunderte lang mit kleinen Jagdtieren auseinandergesetzt hat, die genauso kräftig und entschlossen waren wie ein Dachs.

Physiognomie

Physiognomie
  • KOPF
  • KÖRPER
  • FARBEN
  • OHREN
  • RUTE
  • HAARKLEID

Der Kopf ist flach und zwischen den Ohren mäßig breit.

Der Rücken ist kurz, die Lendenpartie kräftig. Die Brust ist gut tief und angemessen breit, wobei die Rippen weit nach hinten reichen.

Vorzugsweise schwarz mit loh, oder „grizzle“ mit loh, dabei frei von schwarzen Markierungen an den Zehen.

Die v-förmigen, kleinen Ohren, sind von nicht zu dünnem Leder, ziemlich hoch angesetzt und werden nach vorn gefaltet dicht an den Wangen anliegend getragen.

Gut angesetzte, aufrecht getragene Rute, die jedoch nicht über den Rücken gebogen wird. Sie passt harmonisch zur Gesamterscheinung des Hundes.

Der Welsh hat drahtiges, hartes, sehr dichtes und zudem reichlich Haar, ein einfaches Haarkleid (ohne Unterwolle) ist unerwünscht.

Produktempfehlungen - Welsh Terrier

Mini Junior

WEITERE INFO

Mini Adult

WEITERE INFO