Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals
Weimaraner

Weimaraner

Der Rutenansatz befindet sich etwas tiefer unter der Rückenlinie als bei anderen vergleichbaren Rassen. Die Rute selbst ist kräftig und gut behaart.

Eigenschaften

Ursprünglicher Name:
Weimaraner

Widerristhöhe:
Rüde: 59 bis 70 cm
Gewicht: 30 bis 40 kg

Anderer Name:
Weimaraner

Hündin:
Widerristhöhe: 57 bis 65 cm
Gewicht: 25 bis 35 kg

Typ:
Braccoide

Hundeklasse:
7

Gewichtsklasse:
Maxi (26-44 kg)

Pflegebedarf

Herkunft

Seit etwa 1890 wird der Weimaraner planmäßig gezüchtet und zuchtbuchmäßig erfasst. Neben dem kurzhaarigen Weimaraner kam sogar schon vor der Jahrhundertwende, wenn auch nur vereinzelt, eine langhaarige Varietät vor. Der Weimaraner wurde seit seiner zuchtbuchmäßigen Erfassung rein gezüchtet, ist also im Wesentlichen frei von Einkreuzungen fremder Hunderassen, vor allem von Pointern geblieben. Damit ist der Weimaraner wohl die älteste deutsche Vorstehhunderasse, die seit rund 100 Jahren rein gezüchtet wird.Mittelgroßer bis großer Jagdgebrauchshund, der dem zweckmäßigen Arbeitstyp entspricht, formschön, sehnig, mit kräftiger Muskulatur. Der Unterschied zwischen dem Rüden und der Hündin sollte deutlich sein.

Wussten Sie?

Über die Entstehung des Weimaraner Vorstehhundes gibt es zahlreiche Theorien. Fest steht nur so viel, dass der Weimaraner, der damals noch sehr viel Leithundblut führte, schon im ersten Drittel des 19. Jahrhunderts am Hof zu Weimar gehalten wurde. Mitte des Jahrhunderts, also vor Beginn der Reinzucht, lag die Zucht fast ausschließlich in den Händen von meist nur nach Leistung züchtenden Berufsjägern und Förstern in Mitteldeutschland, vor allem in der Gegend um Weimar und in Thüringen. Als die Tage des Leithundes vorbei waren, kreuzten diese ihre Hunde auch mit dem Hühnerhund und züchteten mit diesen Kreuzungen weiter.

Physiognomie

Physiognomie
  • KOPF
  • KÖRPER
  • FARBEN
  • OHREN
  • RUTE
  • HAARKLEID

Der gesamte Kopf steht in Harmonie zur Körperhöhe und zum Gesichtsschädel.

Der Widerrist ist gut ausgeprägt, der Rücken lang, fest und muskulös, die Kruppe lang und mäßig schräg gestellt.

Silber-, reh- oder mausgrau sowie Übergänge zwischen diesen Farbtönen.

Breite und ziemlich lange Ohren, die ungefähr die Mundwinkel erreichen. Sie sind hoch und schmal angesetzt sowie unten spitz abgerundet.

Der Rutenansatz befindet sich etwas tiefer unter der Rückenlinie als bei anderen vergleichbaren Rassen. Die Rute selbst ist kräftig und gut behaart.

Den Weimaraner gibt es in zwei Varietäten: Kurzhaar mit kurzem, kräftigem, sehr dichtem, glatt anliegendem Deckhaar ohne oder mit geringer Unterwolle oder Langhaar mit weichem, langen Deckhaar mit oder unter Unterwolle.

Produktempfehlungen - Weimaraner

Maxi Junior

WEITERE INFO

Maxi Adult

WEITERE INFO

Maxi Adult 5 +

WEITERE INFO