Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals
Tibetan Terrier

Tibet Terrier

Mittellange, ziemlich hoch angesetzte und fröhlich über dem Rücken getragene, sehr üppig behaarte Rute. Ein Knick nahe der Rutenspitze kommt oft vor und ist erlaubt.

Eigenschaften

Ursprünglicher Name:
Tibet Terrier

Widerristhöhe:
Rüde: 35,6 bis 40,6 cm

Anderer Name:
Tibetan Terrier

Hündin:
Widerristhöhe: < 35,6 cm

Typ:
Braccoide

Hundeklasse:
9

Gewichtsklasse:
Medium (11-25 kg)

Pflegebedarf

Herkunft

Langhaariger, robuster, Hund von mittlerer Größe mit quadratischer Silhouette. Der resolute Ausdruck dieses Hundes erinnert an den Gebrauchshund, der in seiner Ursprungsregion über Jahrhunderte eingesetzt wurde, aber nicht an einen Terrier. Dieser Hund zeigt keinerlei Wesensmerkmale eines Terriers, aber Ambitionen als Wach- und Hütehund für die Tierherden. Wenn der Tibet Terrier in einer Familie lebt, umläuft er diese Gruppe ständig, die er zusammenzuhalten und zu führen versucht. Außerdem gilt er als ausgesprochen gesund mit einer über dem Durchschnitt liegenden Lebenserwartung.

Wussten Sie?

Die ersten Spuren dieser Hunderasse außerhalb seiner Heimatregion gehen auf Dr. Agnes Greig, britische Ärztin in Indien, zurück. Als Dank für die Heilung einer ihrer Patientinnen erhielt sie als Geschenk einen tibetischen Welpen. Zurück in Großbritannien in den 1930er Jahren gründete sie die Zucht Lamleh, die zum Stamm der Zucht dieser Hunderasse wurde.

Physiognomie

Physiognomie
  • KOPF
  • KÖRPER
  • FARBEN
  • OHREN
  • RUTE
  • HAARKLEID

Der Kopf ist von mittlerer Länge, weder breit noch grob und wird von den Ohren zu den Augen hin etwas schmaler. Zwischen den Ohren ist er weder gewölbt noch völlig flach. Der Stopp ist deutlich, aber nicht übertrieben ausgebildet.

Gut bemuskelter, kompakter und kraftvoller Körper, dessen Länge von der Schulterblattspitze zum Rutenansatz der Widerristhöhe entspricht. Der Rücken verläuft über dem Rippenschiff gerade. Die Lenden sind kurz und leicht gewölbt, die Kruppe ist gerade.

Weiß, gold, creme, grau oder rauchfarben, schwarz, zwei- oder dreifarbig. Eigentlich ist jede Farbe mit Ausnahme von schokoladen- oder leberbraun erlaubt.

Hängende, nicht zu dicht am Kopf anliegend getragene, v-förmige Ohren, die nicht zu groß und zudem üppig behaart sind.

Mittellange, ziemlich hoch angesetzte und fröhlich über dem Rücken getragene, sehr üppig behaarte Rute. Ein Knick nahe der Rutenspitze kommt oft vor und ist erlaubt.

Doppeltes Haarkleid mit feiner und wolliger Unterwolle und üppigem, feinem Deckhaar, das jedoch weder seidig oder wollig sein darf. Es ist lang sowie glatt oder gewellt, aber nicht lockig.

Produktempfehlungen - Tibetan Terrier

Medium Junior

WEITERE INFO

Medium Adult

WEITERE INFO

Medium Adult 7+

WEITERE INFO