Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals

Sphynx

Mittelgroße, hoch angesetzte, dreieckige Ohren, leicht abgerundet, in der Ruhe flach anliegend.

Eigenschaften

Ursprünglicher Name:
Sphynx

Widerristhöhe:
Rüde: 58 bis 66 cm

Anderer Name:

Hündin:
Widerristhöhe: <p>Buschige Rute, die mindestens bis zum Sprunggelenk reicht, in der Ruhestellung hängend, in der Bewegung schwebend, auf Rückenhöhe oder leicht darüber getragen.</p>

Typ:

Hundeklasse:
Array

Gewichtsklasse:

Pflegebedarf

Herkunft

Die attraktive Fellfärbung ist ohne Zweifel ein Merkmal, dass die Schönheit des Berner Sennenhundes besonders unterstreicht und seine Beliebtheit erklärt. Dazu kommt sein sympathischer Charakter und die hohe soziale Verträglichkeit dieser Hunde: Man kann häufig einen Berner in Mitten anderer Hunde beobachten, ohne das man ein kleinstes Knurren vernimmt.

Wussten Sie?

Die Oberlinie verläuft vom Hals leicht abwärts, der harmonisch in den Widerrist übergeht und dann gerade und horizontal verläuft. Der Rücken ist fest, gerade und horizontal, die Lendenpartie ist breit und kräftig sowie von oben gesehen leicht eingezogen. Die Kruppe ist sanft abgerundet.

Physiognomie

Physiognomie
  • KOPF
  • KÖRPER
  • FARBEN
  • OHREN
  • RUTE
  • HAARKLEID

Langes und glänzendes Haar, schlicht oder leicht gewellt.

Kräftiger Kopf, dessen Größe harmonisch zur Gesamterscheinung passt, er wirkt nicht zu wuchtig.

Der Berner Sennenhund ist ein Bauernhund alter Herkunft, der in den Voralpengebieten und Teilen des Mittellandes in der Umgebung von Bern als Wach-, Zug- und Treibhund gehalten wurde. Nach dem Weiler und Gasthaus Dürrbach bei Riggisberg im Kanton Bern, wo dieser langhaarige, dreifarbige Hofhund besonders häufig vorkam, erhielt er seinen ursprünglichen Namen „Dürrbächler“. Nachdem 1902, 1904 und 1907 bereits solche Hunde an Hundeausstellungen gezeigt worden waren, schlossen sich im November 1907 einige Hundezüchter aus Burgdorf zusammen, um die Rasse rein zu züchten. Sie gründeten den „Schweizerischen Dürrbach-Klub“ und stellten Rassekennzeichen auf.Langhaariger, dreifarbiger, übermittelgroßer, kräftiger und beweglicher Gebrauchshund mit stämmigen Gliedmaßen; harmonisch und ausgewogen. Heute ist der Berner Sennenhund dank seiner Anpassungsfähigkeit und attraktiven Dreifarbigkeit und weltweit als Familienhund bekannt und beliebt.

Ein über jeden Zweifel erhabener Schweizer

Mittelgroße, hoch angesetzte, dreieckige Ohren, leicht abgerundet, in der Ruhe flach anliegend.

Ursprünglich wurde der Berner Sennenhund als Bauernhund für die Wache, sowie zum Treiben des Viehs eingesetzt. Heute gilt der Berner als vielseitiger Gebrauchshund und anerkannter Familienhund. Er zeigt sich sicher, aufmerksam, wachsam und furchtlos in Alltagssituationen, aber gutmütig und anhänglich im Umgang mit vertrauten Personen, selbstsicher und friedlich gegenüber Fremden. Er hat ein mittleres Temperament und ist von guter Führigkeit.

Produktempfehlungen - Sphynx