Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals
Shikoku

Shikoku

Hoch angesetzte, dicke Rute, die auf dem Rücken kräftig aufgerollt oder sichelförmig getragen wird. Bei hängender Rute reicht die Spitze beinahe bis zum Sprunggelenk.

Eigenschaften

Ursprünglicher Name:
Shikoku

Widerristhöhe:
Rüde: 52 cm +/- 3 cm

Anderer Name:
Shikoku

Hündin:
Widerristhöhe: 46 cm +/- 3 cm

Typ:
Lupoide

Hundeklasse:
5

Gewichtsklasse:
Medium (11-25 kg)

Pflegebedarf

Herkunft

Diese Hunderasse stammt von mittelgroßen Hunden ab, welche in alten Zeiten in Japan lebten. Der Shikoku wurde als Jagdhund gezüchtet und in den bergigen Gegenden der Provinz Kochi hauptsächlich zur Jagd auf Wildschweine verwendet. Man nennt ihn deshalb manchmal „Kochi-Ken“ (Kochi-Hund). Es gab drei Varietäten dieser Hunderasse: Awa, Hongawa und Hata, welche alle den Namen der Gegend trugen, in welcher sie gezüchtet wurden. Unter ihnen behielt die Varietät Hongawa den höchsten Reinheitsgrad, da der Zuchtbereich von nirgends her leicht zugänglich war. Mittelgroßer, ebenmäßig proportionierter Hund mit gut entwickelter, sauber gezeichneter Muskulatur. Er hat aufrecht getragene Ohren und eine aufgerollte oder sichelförmige Rute. Sein Körperbau ist kräftig und kompakt mit stabilem Knochenbau.

Wussten Sie?

Ihr sesamfarbenes Haarkleid ist charakteristisch. Die Rasse erhielt den Namen der Gegend, aus der sie stammt. Im Jahre 1937 wurde sie zu einem „Denkmal der Natur“ ernannt.

Physiognomie

Physiognomie
  • KOPF
  • KÖRPER
  • FARBEN
  • OHREN
  • RUTE
  • HAARKLEID

Die Stirn ist breit, der Stopp wenig ausgeprägt, aber erkennbar.

Der Widerrist ist hoch und gut entwickelt, der Rücken gerade und kräftig. Die Lendenpartie ist breit und muskulös, die Brust ist tief mit gut gewölbten Rippen und der Bauch gut aufgezogen.

Sesam, schwarz-sesam und rot-sesam.

Kleine, dreieckige Ohren, die leicht nach vorne geneigt und straff aufrecht getragen werden.

Hoch angesetzte, dicke Rute, die auf dem Rücken kräftig aufgerollt oder sichelförmig getragen wird. Bei hängender Rute reicht die Spitze beinahe bis zum Sprunggelenk.

Das Deckhaar ist eher hart und gerade, die Unterwolle weich und dicht. An der Rute ist das Haar relativ lang.

Produktempfehlungen - Shikoku

Medium Junior

WEITERE INFO

Medium Adult

WEITERE INFO

Medium Adult 7+

WEITERE INFO