Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals
Estrela Mountain Dog

Serra da Estrela Berghund

Die Rute ist lang und reicht bei ruhiger Stellung im Stand bis zum Sprunggelenk; sie ist dick in Form eines Krummsäbels, auf mittlerer Höhe angesetzt, gut behaart und bei der langhaarigen Varietät befedert. An der Spitze bildet sie einen Haken.

Eigenschaften

Ursprünglicher Name:
Serra da Estrela Berghund

Widerristhöhe:
Rüde: 65 cm bis 72 cm

Anderer Name:
Caõ da Serra da Estrela

Hündin:
Widerristhöhe: 62 cm bis 68 cm

Typ:
Molossoide

Hundeklasse:
2

Gewichtsklasse:
Giant (über 45 kg)

Pflegebedarf

Herkunft

Der Serra da Estrela Berghund ist lebhaft in seinen Bewegungen und imposant in seinem Auftreten. Sein Blick ist aufgeweckt, ruhig und ausdrucksvoll. Sein sicheres, manchmal drohendes Verhalten gegenüber Fremden ist Achtung gebietend, andererseits ist er dem Hirten, seinem Herrn, gegenüber bemerkenswert folgsam.Seit sehr langer Zeit ist dieser Berghund in der Gegend der Serra da Estrela (Gebirge im Norden Portugals) ansässig. Der wirkliche Ursprung dieser Rasse jedoch verliert sich in grauer Vorzeit; sicher aber ist diese Hunderasse eine der ältesten auf der iberischen Halbinsel. Man trifft sie von den ersten Vorläufern der Berge bis auf den höchsten Alpweiden (bis auf 2000 m über dem Meer) an, letzteres vor allem im Sommer, wenn nach der Schneeschmelze das Gras auf den Bergweiden wächst und das Vieh dort hinaufgetrieben wird, während in den tiefer gelegenen Gebieten die übermäßige Hitze das Gras vollständig ausdörrt. Die Hunde begleiten die Herde, bewachen sie umsichtig und verteidigen sie gegen wilde Tiere, die die Umgebung unsicher machen.

Wussten Sie?

Man findet den Berghund der Serra da Estrela auch an anderen Orten des Landes, besonders im Zentrum. Die Welpen wurden entweder aus dem Serra da Estrela Gebirge eingeführt oder von Züchtern gezüchtet, die aus der Serra da Estrela stammen.

Physiognomie

Physiognomie
  • KOPF
  • KÖRPER
  • FARBEN
  • OHREN
  • RUTE
  • HAARKLEID

Kräftiger, großer, länglicher und leicht konvexer Kopf, gut angesetzt und im guten Größenverhältnis zum Körper.

Der vorzugsweise kurze Rücken liegt fast horizontal, die Lenden sind breit, kurz, gut bemuskelt und an der Kruppe gut angesetzt, welche leicht schräg abfällt.

Die einzig zulässigen Farben sind falbfarben, wolfgrau und gelb, jeweils einfarbig oder mit weißem Abzeichen.

Die Hängeohren sind auf mittlerer Höhe angesetzt und nach hinten geneigt. Im Verhältnis zum Ganzen sind sie klein (11 cm Länge auf 10 cm Breite), dünn, dreieckförmig und zur Spitze hin abgerundet.

Die Rute ist lang und reicht bei ruhiger Stellung im Stand bis zum Sprunggelenk; sie ist dick in Form eines Krummsäbels, auf mittlerer Höhe angesetzt, gut behaart und bei der langhaarigen Varietät befedert. An der Spitze bildet sie einen Haken.

Kräftiges, leichtes, grobes Haar ohne übertriebene Härte, ähnlich dem Ziegenhaar, glatt oder leicht gewellt. Die Behaarung ist sowohl bei der lang- als auch bei der kurzhaarigen Varietät reichlich. Die Unterwolle besteht aus feinen, kurzen, dichtstehenden Haaren, welche an der Basis mit den gröberen Haaren verflochten sind.

Produktempfehlungen - Caõ da Serra da Estrela

Giant Puppy

WEITERE INFO

Giant Junior

WEITERE INFO

Giant Adult

WEITERE INFO