Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals
Sealyham Terrier

Sealyham Terrier

Die Rute ist von mittlerer Länge, so dass die Gesamterscheinung des Hundes ausgewogen ist. Sie ist dick am Ansatz und verjüngt sich zur Spitze hin. Im Idealfall wird sie aufrecht getragen, jedoch nicht zu stark über dem Rücken und weder geringelt noch eingedreht. Die Hinterhand sollte über den Rutenansatz hinausragen.

Eigenschaften

Ursprünglicher Name:
Sealyham Terrier

Widerristhöhe:
Rüde: höchstens 31 cm
Gewicht: 9 kg

Anderer Name:
Sealyham Terrier

Hündin:
Widerristhöhe: höchstens 31 cm
Gewicht: 8,2 kg

Typ:
Lupoide

Hundeklasse:
3

Gewichtsklasse:
Mini (5-10 kg)

Pflegebedarf

Herkunft

Etwa in der Mitte der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts beschäftigte sich ein gewisser Kapitän John Edwards mit der Zucht dieses Terriers und schuf damit einen wahren Schmelztiegel britischer Hunderassen. Zunächst suchte er als Jäger nach einen Hund, der dem Dachs Paroli bieten konnte, sich also in jeder Situation als mutig erweisen würde. Bis dieser Hund seine ersten Pfotenspuren bei Ausstellungen hinterließ, musste man allerdings bis zum Anfang des darauffolgenden Jahrhunderts warten. Seitdem hat der Sealyham, wenn auch mit moderaten Zahlen, auf allen fünf Kontinenten seine Liebhaber gefunden. Der Sealyham Terrier zeigt sich in der Bewegung frei, aktiv, ausgeglichen und von imponierender Substanz in kleinem Rahmen. Seine Umrisslinien sind rechteckig, nicht quadratisch, wie bei zahlreichen anderen seiner Terrier-Verwandten.

Wussten Sie?

Weiße Terrier sind nicht selten. Diese Farbe wurde stets gewählt, um die Hunde gut von den Beutetieren unterscheiden zu können - sowohl im Wasser als auch auf dem Land.

Physiognomie

Physiognomie
  • KOPF
  • KÖRPER
  • FARBEN
  • OHREN
  • RUTE
  • HAARKLEID

Der Kopf ist leicht gewölbt und breit zwischen den Ohren.

Der Körper ist mittellang, gerade und geschmeidig, der Rücken gerade und der Brustkorb breit und tief mit gut gewölbten Rippen.

Rein weiß oder weiß mit gelben, braunen, blauen oder dachsfarbenen Markierungen am Kopf und an den Ohren.

Mittelgroße Ohren, an den Spitzen leicht abgerundet und seitlich an der Wangenpartie getragen.

Die Rute ist von mittlerer Länge, so dass die Gesamterscheinung des Hundes ausgewogen ist. Sie ist dick am Ansatz und verjüngt sich zur Spitze hin. Im Idealfall wird sie aufrecht getragen, jedoch nicht zu stark über dem Rücken und weder geringelt noch eingedreht. Die Hinterhand sollte über den Rutenansatz hinausragen.

Langes, hartes und drahtiges Deckhaar mit wetterfester Unterwolle.

Produktempfehlungen - Sealyham Terrier

Mini Junior

WEITERE INFO

Mini Adult

WEITERE INFO