Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals
Schipperke

Schipperke

Sie ist lang, kräftig an der Basis, verjüngt sich zur Spitze und reicht mindestens bis zum Sprunggelenk.

Eigenschaften

Ursprünglicher Name:
Schipperke

Widerristhöhe:

Gewicht: 3 bis 9 kg

Anderer Name:
Schipperke

Hündin:

Gewicht: 3 bis 9 kg

Typ:
Lupoide

Hundeklasse:
1

Gewichtsklasse:
Mini (5-10 kg)

Pflegebedarf

Herkunft

Ein vorzüglicher kleiner Wachhund, hervorragender „Melder“ mit überschwänglicher Vitalität, Fremden gegenüber zurückhaltend. Dieser Hund ist unruhig, agil, unermüdlich. Ständig beschäftigt, mit dem, was um ihn herum passiert, verteidigt er heftig alles, das ihm zur Bewachung anvertraut wird. Er ist sehr sanft im Umgang mit Kindern, immer neugierig auf alles, was sich bewegt oder was hinter einer Tür ist. Dabei zeigt er seine Eindrücke mit seiner hellen Stimme, seiner aufgerichteten Mähne sowie Rückenhaaren an. Er ist ein Sucher, der Jagd auf Ratten, Maulwürfe und andere kleine Tiere macht. Sein Kopf ist keilförmig mit gut entwickeltem Schädel und relativ kurzem Fang, womit er harmonisch zum Körperbau passt. Dieser wiederum ist quadratisch, kurz, ziemlich breit und gedrungen sowie in der Gesamterscheinung harmonisch. Die Brust reicht herab bis zu den Ellbogen, er hat gut gebogene Rippen, von der Seite gesehen tritt die Brust gut hervor, der Knochenbau der Gliedmaßen ist fein. Zudem sind die sexuellen Merkmale betont.

Wussten Sie?

Der Schipperke wurde zum ersten Mal 1882 in Spa ausgestellt. Die belgische Königin Marie-Henriette machte ihn modern. Er wurde dann 1887 in England und Amerika eingeführt. Der erste Standard wurde 1988 vom verantwortlichen Rasseclub festgelegt, im selben Jahr fand die Gründung des Clubs statt. Damit ist dies der älteste Rassehundeclub in Belgien.

Physiognomie

Physiognomie
  • KOPF
  • KÖRPER
  • FARBEN
  • OHREN
  • RUTE
  • HAARKLEID

Wolfartiger, keilförmiger Kopf, aber nicht zu lang und genügend breit.

Kurzer und breiter Körper, der zwar gedrungen, aber nicht übertrieben voluminös oder schwer erscheint.

Schwarz, ohne jegliche andersfarbigen Haare, wobei die Unterwolle nicht absolut schwarz sein muss, aber auch nur dann dunkelgrau sein darf, wenn sie völlig vom Deckhaar bedeckt ist.

Die Ohren sind sehr gerade und ebenso klein, spitz, dreieckig, hoch angesetzt. Sie stehen nicht zu eng aneinander, sind fest und sehr beweglich.

Sie ist lang, kräftig an der Basis, verjüngt sich zur Spitze und reicht mindestens bis zum Sprunggelenk.

Das reichliche Deckhaar ist dicht, gerade, genügend hart, von fester Struktur, trocken und lässt beim Anfassen einen Widerstand spüren. Durch die dichte und leichte Unterwolle biete es vorzüglichen Schutz.

Produktempfehlungen - Schipperke

Mini Junior

WEITERE INFO

Mini Adult

WEITERE INFO