Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals
Rhodesian Ridgeback

Rhodesian Ridgeback

Am Ansatz ist die Rute kräftig, zur Spitze hin wird sie allmählich dünner. Sie ist nicht grob.

Eigenschaften

Ursprünglicher Name:
Rhodesian Ridgeback

Widerristhöhe:
Rüde: 63 bis 69 cm
Gewicht: 36,5 kg

Anderer Name:
Rhodesian Ridgeback

Hündin:
Widerristhöhe: 61 bis 66 cm
Gewicht: 32 kg

Typ:
Braccoide

Hundeklasse:
6

Gewichtsklasse:
Maxi (26-44 kg)

Pflegebedarf

Herkunft

Der Rhodesian Ridgeback ist gegenwärtig die einzige anerkannte Hunderasse, die dem südlichen Afrika entstammt. Seine Ahnen können zurückverfolgt werden zur Kapkolonie, wo sie sich sowohl mit den Hunden der frühen Pioniere vermischten als auch mit den halbdomestizierten Hottentottenhunden, die einen Rückenkamm hatten. Meist in Gruppen von zwei oder drei Hunden jagend, war die ursprüngliche Aufgabe des Rhodesian Ridgeback, Großwild, hauptsächlich Löwen, aufzuspüren und mit großer Behändigkeit am Stand zu halten, bis der Jäger herangekommen war.Der Rhodesian Ridgeback sollte einen ausgewogen gebauten, starken, muskulösen, wendigen und aktiven Hund darstellen sowie symmetrisch im Profil und bei mittlerer Geschwindigkeit äußerst ausdauernd sein. Das Hauptaugenmerk ist auf Beweglichkeit, Eleganz und funktionale Gesundheit ohne irgendwelche Tendenzen zu einer massiven Erscheinung zu legen.

Wussten Sie?

Die Besonderheit dieser Hunderasse ist der Rückenkamm („ridge“), der dadurch entsteht, dass die Haare in Gegenrichtung zu der am übrigen Körper wachsen. Der Rückenkamm ist das Wappenzeichen der Hunderasse. Er muss klar abgegrenzt sowie symmetrisch sein und zu den Hüfthöckern hin schmaler werden. Er muss unmittelbar hinter den Schultern beginnen und bis zu den Hüfthöckern reichen. Der Rückenkamm darf nur zwei Wirbel („crowns“) aufweisen, die dieselbe Form haben und einander gegenüberliegen. Die Unterkanten der Wirbel dürfen nicht über das obere Drittel des Rückenkamms hinausgehen. Ein guter Durchschnittswert für die Breite des Rückenkamms ist 5 cm (2 ’’).

Physiognomie

Physiognomie
  • KOPF
  • KÖRPER
  • FARBEN
  • OHREN
  • RUTE
  • HAARKLEID

Der Kopf sollte von mittlerer Länge sein, flach und breit zwischen den Behängen und in entspannter Haltung keine Falten bilden.

Kraftvoller Rücken und starke, muskulöse wie leicht gewölbte Lenden. Die Brust sollte nicht zu breit sein, aber sehr tief und geräumig. Der tiefste Punkt des Brustbeins sollte in Höhe des Ellenbogenpunktes liegen.

Hell weizenfarben bis rot weizenfarben.

Die Ohren sollten ziemlich hoch angesetzt sein, von mittlerer Größe, recht breit am Ansatz und sich dann zu einer abgerundeten Spitze verjüngen. Sie sollten am Kopf anliegend getragen werden.

Am Ansatz ist die Rute kräftig, zur Spitze hin wird sie allmählich dünner. Sie ist nicht grob.

Das Haar sollte kurz und dicht sein, glatt und glänzend im Aussehen, aber weder wollig noch seidig.

Produktempfehlungen - Rhodesian Ridgeback

Maxi Junior

WEITERE INFO

Maxi Adult

WEITERE INFO