Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals
Perdiguero de Burgos

Perdiguero von Burgos

Mittelhoch angesetzte Rute, an der Wurzel dick.

Eigenschaften

Ursprünglicher Name:
Perdiguero von Burgos

Widerristhöhe:
Rüde: 62 bis 67 cm

Anderer Name:
Perdiguero de Burgos

Hündin:
Widerristhöhe: 59 bis 64 cm

Typ:
Braccoide

Hundeklasse:
7

Gewichtsklasse:
Maxi (26-44 kg)

Pflegebedarf

Herkunft

Der Perdiguero von Burgos wird von den Jägern, die einen robusten, in jedem Gelände und bei jeder Art von Jagd widerstandsfähigen und gehorsamen Hund wünschen, sehr geschätzt. Er ist kräftig und verfügt vor allem über einen vorzüglichen Geruchssinn. Sein jagdgerechtes, methodisch ausgezeichnetes Verhalten bei der Jagd beruht auf seiner Ruhe und Sicherheit beim Revieren, sowie auf seinem einwandfreien Vorstehen und Apportieren.Es handelt sich um einen Jagdhund von zweckmäßiger Größe, von mittleren ausgewogenen Proportionen und mit kurzem Haar. Der Kopf mit hängenden Ohren ist gut entwickelt, der Körper ist kompakt und die Extremitäten sind kräftig. Bei mittlerem Format soll die Länge des Körpers möglichst der Widerristhöhe entsprechen. Im Stand und in der Bewegung wird Harmonie in den Proportionen und in der Funktion angestrebt.

Wussten Sie?

Obschon der Perdiguero von Burgos üblicherweise zur Jagd auf Kleinwild verwendet wird, kann er auch für die Jagd auf Hochwild eingesetzt werden – eine Aufgabe, die er mit großem Mut erfüllt.

Physiognomie

Physiognomie
  • KOPF
  • KÖRPER
  • FARBEN
  • OHREN
  • RUTE
  • HAARKLEID

Großer und mächtiger Kopf mit gut entwickeltem Oberkopf. Die Gesichtspartie und der Fang sind kräftig.

Der Körper des Perdiguero ist quadratisch, stark und robust mit einem mächtigen Brustkasten und Rippenkorb. Er erweckt den Eindruck von Kraft und Behändigkeit. Der Widerrist ist gut abgesetzt, die Oberlinie ist gerade und entweder horizontal oder vorzugsweise vom Widerrist an leicht abfallend, allerdings entsteht dadurch niemals ein Sattelrücken. Der Rücken ist kräftig bemuskelt, die Lendenpartie von mittlerer Länge, breit und muskulös sowie den Eindruck von Kraft erweckend. Die Kruppe ist breit und kräftig.

Die Grundfarben des Haarkleides sind weiß und leberfarben. Diese Farben sind unregelmäßig vermischt, was ein marmoriert-leberfarbenes, ein gräulich-leberfarbenes oder getüpfelt-leberfarbenes Haarkleid ergeben kann, sowie weitere verschiedenartige Kombinationen, je nachdem ob weiß oder die Leberfarbe vorherrscht und je nachdem, ob die weißen Flecken größer oder kleiner sind. Für das Haarkleid charakteristisch, oft vorhanden aber nicht notwendig, ist ein scharf umrissener weißer Fleck auf der Stirn, wobei die Ohren immer einfarbige Flecken in Leberfarbe zeigen.

Große, hängende, dreieckförmige Ohren, auf der Höhe der Augen angesetzt. In der Ruhe hängt der Behang anmutig in Form eines Zapfenziehers. Ohne daran zu ziehen, reicht er bis zum Mundwinkel, aber nicht bis zum Nasenschwamm.

Mittelhoch angesetzte Rute, an der Wurzel dick.

Dichtes Haarkleid von mittlerer Dicke, kurz, glatt und regelmäßig über den ganzen Körper bis zu den Zehenzwischenräumen verteilt. Am Kopf, Behang und an den Gliedmaßen ist es feiner.

Produktempfehlungen - Perdiguero de Burgos

Maxi Junior

WEITERE INFO

Maxi Adult

WEITERE INFO

Maxi Adult 5 +

WEITERE INFO