Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals
Parson Russell Terrier

Parson Russell Terrier

Rute von mäßiger Länge und so gerade wie möglich, die zur Ausgewogenheit der Gesamterscheinung des Hundes beiträgt, dick am Ansatz, sich zum Ende hin verjüngend. Sie ist mäßig hoch angesetzt, in der Bewegung wird sie hoch aufgerichtet getragen.

Eigenschaften

Ursprünglicher Name:
Parson Russell Terrier

Widerristhöhe:
Rüde: 36 cm +/- 2 cm

Anderer Name:
Parson Russell Terrier

Hündin:
Widerristhöhe: 33 cm +/- 2 cm

Typ:
Lupoide

Hundeklasse:
3

Gewichtsklasse:
Mini (5-10 kg)

Pflegebedarf

Herkunft

Diese Hunderasse erfreut sich seit dem Zweiten Weltkrieg auf dem Kontinent einer zunehmenden Beliebtheit, ganz besonders bei Jägern und Reitern. Sie wurde am 22. Januar 1990 vom englischen Kennel Club anerkannt und ein offizieller Interim-Standard unter dem Namen „Parson Jack Russell Terrier“ publiziert. Die FCI hat anschließend am 2.Juli 1990 die vorläufige Anerkennung der Rasse beschlossen. Der (englische) Kennel Club gab der Rasse im Jahre 1999 den jetzigen Namen Parson Russell Terrier. Die endgültige Anerkennung durch die FCI erfolgte am 4. Juni 2001.Die Gesamtlänge des Körpers ist geringfügig größer als die Höhe vom Widerrist zum Boden. Die Entfernung von der Nasenspitze zum Stopp ist ein wenig kürzer als die vom Stopp zum Hinterhauptbein.

Wussten Sie?

Der Begründer der Rasse, John (Jack) Russell, wurde 1795 in Dartmouth, in der Grafschaft Devon, geboren. Er war Pfarrer und verbrachte den größten Teil seines Lebens in Swimbridge, Devon. Zudem war er ein großer Jäger und Reiter und hatte sich der Terrierzucht verschrieben. Sein Zuchtziel war immer die Arbeitstauglichkeit, ein typisches Rassebild kam erst in zweiter Linie. Dieser Tradition folgend wurden bis in die jüngste Vergangenheit bei der Zucht von Jack Russell Terrier Einkreuzungen von anderen Terriern vorgenommen. Auch ganz andere Rassen wurden eingekreuzt, führten aber zu wenig gelungenen Ergebnissen, da sie nicht dem Urtyp des Jack Russell entsprachen.

Physiognomie

Physiognomie
  • KOPF
  • KÖRPER
  • FARBEN
  • OHREN
  • RUTE
  • HAARKLEID

Flacher, mäßig breiter Kopf, der zu den Augen hin allmählich schmaler wird.

Der Körper ist gut ausgewogen, seine Länge ist geringfügig größer als die Höhe vom Widerrist zum Boden. Der Rücken ist kräftig und gerade, die Lendenpartie leicht gewölbt.

Vollständig weiß oder vorwiegend weiß mit lohfarbigen, gelben oder schwarzen Abzeichen oder jede Kombinationen dieser Farben, vorzugsweise beschränkt auf den Kopf und/oder auf den Ansatz der Rute.

Kleine, v-förmige Ohren, nach vorne fallend, dicht am Kopf getragen.

Rute von mäßiger Länge und so gerade wie möglich, die zur Ausgewogenheit der Gesamterscheinung des Hundes beiträgt, dick am Ansatz, sich zum Ende hin verjüngend. Sie ist mäßig hoch angesetzt, in der Bewegung wird sie hoch aufgerichtet getragen.

Von Natur aus harsches, anliegendes und dichtes Haar, gleichgültig ob rauhaarig oder glatt, Bauch und Unterseiten sind behaart.

Produktempfehlungen - Parson Russell Terrier

Mini Junior

WEITERE INFO

Mini Adult

WEITERE INFO