Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals
Xoloitzcuintle

Mexikanischer Nackthund

Die Rute ist lang, dünn und mit etwas borstigem Haar versehen, sie ist tief angesetzt, reicht bis zu den Sprunggelenken und verjüngt sich gegen die Spitze hin.

Eigenschaften

Ursprünglicher Name:
Mexikanischer Nackthund

Widerristhöhe:
Rüde: 25 bis 55 cm möglich

Anderer Name:
Xoloitzcuintle

Hündin:
Widerristhöhe: 25 bis 55 cm möglich

Typ:
Lupoide

Hundeklasse:
5

Gewichtsklasse:
Medium (11-25 kg)

Pflegebedarf

Herkunft

Der Ursprung dieses Hundes liegt weit zurück in der Geschichte. Früher nährten sich die Eingeborenen von seinem Fleisch, welches sehr geschätzt war. Er wurde als irdischer Vertreter des Gottes "Xolotl" angesehen, von welchem offensichtlich sein Name stammt, denn diese Hunderasse ist auch unter dem Namen Xoloitzcuintle bekannt. Seine Aufgabe bestand darin, die Seelen der Verstorbenen bis zu ihrer ewigen Ruhestätte zu begleiten.

Wussten Sie?

Man geht davon aus, dass der Xolo nicht nur zu den seltensten, sondern auch zu den ältesten Hunderassen der Welt gehört. Wahrscheinlich gab es ihn bereits in Afrika und von dort ist er als Begleiter der frühesten Menschen über Asien und die Beringstraße bis hin zu den Azteken gekommen.

Physiognomie

Physiognomie
  • KOPF
  • KÖRPER
  • FARBEN
  • OHREN
  • RUTE
  • HAARKLEID

Seinem lupoiden Typ entsprechend ist der Kopf, von oben gesehen, breit und kräftig, aber dennoch sehr elegant.

Kräftig gebauter Körper mit wenig ausgeprägtem Widerrist. Die Rückenlinie erscheint absolut gerade, die Lendenpartie ist kräftig und muskulös und die Profillinie der Kruppe leicht konvex.Es gibt drei Größen-Varietäten: Die Standardgröße beträgt 45 bis 55 cm. Die mittlere Varietät ist 35 bis 45 cm groß und die Varietät Miniatur 25 bis 35 cm.

Einfarbige Hunde und dunkle Farbtöne werden bevorzugt. Die Skala der Farben reicht von schwarz über schwärzlich-grau, schiefergrau, dunkelgrau, rötlich, leberfarben und bronzefarben bis hin zu goldgelb.

Die Ohren sind lang, groß und ausdrucksvoll, sehr elegant und von feiner Beschaffenheit, sie erinnern an die Ohren einer Fledermaus.

Die Rute ist lang, dünn und mit etwas borstigem Haar versehen, sie ist tief angesetzt, reicht bis zu den Sprunggelenken und verjüngt sich gegen die Spitze hin.

Die wichtigste Eigenart dieser Hunderasse ist das vollständige Fehlen von Haar am Körper (Nackthund). Dennoch weist der Mexikanische Nackthund einige kurze, borstige und dichtstehende Haare von irgendwelcher Farbe an der Stirn und am Nacken auf.

Produktempfehlungen - Xoloitzcuintle

Mini Junior

WEITERE INFO

Mini Adult

WEITERE INFO