Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals
Labrador Retriever

Labrador

Die Rute kann fröhlich, sollte jedoch nicht gebogen über dem Rücken getragen werden.

Eigenschaften

Ursprünglicher Name:
Labrador

Widerristhöhe:
Rüde: 56 bis 57 cm

Anderer Name:
Labrador Retriever

Hündin:
Widerristhöhe: 54 bis 56 cm

Typ:
Braccoide

Hundeklasse:
8

Gewichtsklasse:
Maxi (26-44 kg)

Pflegebedarf

Herkunft

In Bezug auf den Labrador sind sich alle Experten in einer Frage einig: Die Ehre, den Labrador mit seinen Wesensmerkmalen gezüchtet zu haben, gebührt den Engländern. Sie haben 1903 den Labrador Retriever im Kennel Club eintragen lassen. Es gibt zahlreiche Theorien über den Ursprung dieser Hunde, dazu gehört, dass seine Wiege in der Provinz Québec im Nordosten stehen soll, welcher er seinen Namen verdankt. Zu der Zeit als diese Region noch eine britische Kolonie war, entdeckte man auf der Insel Neufundland einen schwarzen Hund, der von den Einwohnern genutzt wurde. Dieser weckte sehr bald das Interesse der Engländer und wurde von ihnen mit nach England zurückgenommen. Diese Hunde wurden Neufundländer von Saint John genannt und waren die Vorfahren des späteren Labradors.

Wussten Sie?

Auch die Rute ist ein kennzeichnendes Merkmal des Labradors. Sie ist sehr dick am Ansatz, und verjüngt sich allmählich zur Rutenspitze hin. Zudem ist sie mittellang, ohne Befederung, jedoch rundherum stark mit kurzem, dickem und dichtem Fell bedeckt, wodurch sie „rund“ erscheint, was mit dem Begriff „Otterschwanz“ umschrieben wird.

Physiognomie

Physiognomie
  • KOPF
  • KÖRPER
  • FARBEN
  • OHREN
  • RUTE
  • HAARKLEID

Breiter, gut modellierter Kopf ohne fleischige Backen. Der Stopp ist deutlich ausgeprägt.

Die obere Linie und der Rücken sind gerade, die Lendenpartie ist breit kurz und kräftig. Die breite und tiefe Brust birgt den stark gewölbten, „fassförmigen“ Rippenkorb.

Einfarbig schwarz, gelb oder leber- bzw. schokoladenbraun. Das Gelb reicht von hellcreme bis fuchsrot.

Die Ohren sind weder groß noch schwer. Sie liegen dicht am Kopf an und sind hoch sowie ziemlich weit hinten angesetzt.

Die Rute kann fröhlich, sollte jedoch nicht gebogen über dem Rücken getragen werden.

Das kurze, dichte Haar gilt als ein kennzeichnendes Merkmal. Es sollte nicht wellig sowie ohne Befederung sein und sich außerdem ziemlich hart anfühlen. Der Labrador hat eine wetterbeständige Unterwolle.

Produktempfehlungen - Labrador Retriever

Labrador Retriever Junior

WEITERE INFO

Labrador Retriever Adult

WEITERE INFO

Labrador Retriever Sterilised

WEITERE INFO