Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals
Kromfohrlander

Kromfohrländer

Mittellange Rute, mit kräftigem Ansatz. Eine Säbelrute oder eine etwas geringelte Rute sind gestattet. Ihre Behaarung entspricht der Körperbehaarung.

Eigenschaften

Ursprünglicher Name:
Kromfohrländer

Widerristhöhe:
Rüde: 38 bis 46 cm
Gewicht: 11 bis 16 kg

Anderer Name:
Kromfohrländer

Hündin:
Widerristhöhe: 38 bis 46 cm
Gewicht: 9 bis 14 kg

Typ:
Braccoide

Hundeklasse:
9

Gewichtsklasse:
Medium (11-25 kg)

Pflegebedarf

Herkunft

Der Kromfohrländer ist eine der jüngsten deutschen Hunderassen und seit 1955 international anerkannt. Die Erstzüchterin, Frau Ilse Schleifenbaum, wohnte bei Siegen im südlichen Nordrhein-Westfalen, nahe der Gemarkung „krom Fohr“, was im Hochdeutschen „krumme Furche“ heißt. So entstand der Name „Kromfohrländer“. Seinen Stammeltern, dem drahthaarigen Foxterrier und dem Grand Griffon Vendéen, verdankt er sein liebenswertes Wesen, sein Temperament und seinen Charakter. Vom Körperbau her steht der Kromfohrländer dem drahthaarigen Foxterrier näher als dem Griffon und erinnert sogar in einigen Merkmalen an den Parson Russel Terrier.

Wussten Sie?

In Deutschland werden jedes Jahr zwischen 200 und 250 Welpen in das Zuchtbuch eingetragen, außerhalb seines Ursprungslandes trifft man den Kromfohrländer eher selten an.

Physiognomie

Physiognomie
  • KOPF
  • KÖRPER
  • FARBEN
  • OHREN
  • RUTE
  • HAARKLEID

Leicht rundlicher Kopf ohne Stirnhöcker. Die Stirnfurche ist angedeutet und der Stopp gut angedeutet.

Die Oberlinie verläuft gerade und ist etwas länger als die Widerristhöhe. Der Widerrist ist angedeutet, die kräftige, mittellange wie gerade Rückenlinie geht in die gut entwickelte Lendenpartie über, die ein wenig schmaler ist als der Rippenkorb. Die gut bemuskelte Kruppe verläuft leicht abfallend.

Grundfarbe weiß mit hellbraunen, rotbraunen bis stark dunkelbraunen Abzeichen in Form von verschieden großen Flecken oder als Sattel.

Am Kopf anliegende, seitlich hoch angesetzte, nicht oberhalb des Schädeldaches gefaltete Kippohren von dreieckiger Form mit abgerundeten Spitzen.

Mittellange Rute, mit kräftigem Ansatz. Eine Säbelrute oder eine etwas geringelte Rute sind gestattet. Ihre Behaarung entspricht der Körperbehaarung.

Es gibt zwei anerkannte Varietäten: Rauhaar von dichter rauer Textur mit Bart und Glatthaar von dichter weicher Textur ohne Bart.

Produktempfehlungen - Kromfohrländer

Medium Junior

WEITERE INFO

Medium Adult

WEITERE INFO

Medium Adult 7+

WEITERE INFO