Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals
Cane Corso

Italienischer Corsohund

Die Rute ist ziemlich hoch angesetzt und an der Wurzel sehr dick. In der Bewegung wird sie hochgetragen, aber niemals aufrecht oder geringelt.

Eigenschaften

Ursprünglicher Name:
Italienischer Corsohund

Widerristhöhe:
Rüde: 64 bis 68 cm +/- 2 cm
Gewicht: 45 bis 50 kg

Anderer Name:
Cane Corso Italiano

Hündin:
Widerristhöhe: 60 bis 64 cm +/- 2 cm
Gewicht: 40 bis 45 kg

Typ:
Molossoide

Hundeklasse:
2

Gewichtsklasse:
Giant (über 45 kg)

Pflegebedarf

Herkunft

Dieser Wach-, Schutz-, Polizei- und Fährtenhund ist ein direkter Nachkomme der römischen Molosser. Früher war er überall in Italien vertreten, in den letzten Jahren traf man ihn jedoch nur noch in Apulien und in angrenzenden süditalienischen Provinzen an. Sein Name leitet sich vom lateinischen „cohors“ ab, dies bedeutet soviel wie „Hüter, Verteidiger von Haus und Hof“. Der Corsohund ist etwas länger als hoch, die Länge seines Kopfes erreicht 36% der Widerristhöhe. In der Vergangenheit wurde er zur Bewachung der Rinderherden und auch zur Großwildjagd eingesetzt. Heute versteht er sich als Wächter von Haus und Hof, der Viehherde und der Familie.

Wussten Sie?

Der Italienische Corsohund ist zweifellos als italienisches Paradoxon zu bezeichnen: Auf der einen Seite verliert sich die Geschichte dieses aus dem Süden Italiens stammenden Molossers im Nebel der Zeiten, auf der anderen Seite ist er heute in der FCI-Gruppe 2 zu finden und seine Welpenzahlen sind in den letzten zehn Jahren fast explosionsartig angestiegen.

Physiognomie

Physiognomie
  • KOPF
  • KÖRPER
  • FARBEN
  • OHREN
  • RUTE
  • HAARKLEID

Breiter, typisch molossoider Kopf, die oberen Begrenzungslinien von Schädel und Fang sind leicht konvergierend.

Die Länge des Körpers des Corsohundes übertrifft leicht seine Widerristhöhe. Dabei ist er kräftig gebaut, aber nicht untersetzt. Sein Widerrist ist ausgeprägt und höher gelegen als die Kruppe; der Rücken ist geradlinig, stark bemuskelt und straff und geht in die kurze und feste Lende über. Seine Kruppe hingegen ist lang, breit und sanft abfallend.

Schwarz, bleigrau, schiefergrau, hellgrau, hell falbfarben, hirschrot, dunkel falbfarben oder gestromt (Streifen auf verschieden nuancierter falbfarbener oder grauer Grundfarbe). Falbfarbene und gestromte Hunde haben eine schwarze oder graue Maske, die sich auf den Fang beschränkt und nicht weiter als die Augenlinie reichen soll.

Dreieckige, hängende Ohren mit einem breiten Ansatz hoch oberhalb der Jochbögen.

Die Rute ist ziemlich hoch angesetzt und an der Wurzel sehr dick. In der Bewegung wird sie hochgetragen, aber niemals aufrecht oder geringelt.

Kurzes, glänzendes, dichtes Haar mit dünner Unterwolle.

Produktempfehlungen - Italienischer Corsohund

Giant Puppy

WEITERE INFO

Giant Junior

WEITERE INFO

Giant Adult

WEITERE INFO