Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals
Barbet

Französischer Wasserhund

Die Rute wird leicht erhoben, über die Horizontale hinausgehend getragen. Ist der Hund in Aktion, ist sie jedoch tief angesetzt und bildet an der Spitze einen leichten Haken.

Eigenschaften

Ursprünglicher Name:
Französischer Wasserhund

Widerristhöhe:
Rüde: 58 bis 65 cm +/- 1cm

Anderer Name:
Barbet

Hündin:
Widerristhöhe: 53 bis 61 cm +/- 1 cm

Typ:
Braccoide

Hundeklasse:
8

Gewichtsklasse:
Medium (11-25 kg)

Pflegebedarf

Herkunft

Es handelt sich beim Barbet um eine sehr alte Hunderasse, die in ganz Frankreich verbreitet ist. Dieser Hund wird für die Jagd auf Wasserwild verwendet und wurde bereits seit dem 16. Jahrhundert in mehreren Werken beschrieben oder erwähnt. Der Barbet ist ein Hund von mittleren Körperproportionen sowie mittlerer Größe. Ein besonderes Merkmal ist seine dicke, wollige Behaarung, die einen wirksamen Schutz gegen Kälte und Feuchtigkeit gewährleistet. Das Haarkleid formt einen Bart (frz. barbe) am Kinn, welcher dieser Hunderasse ihren Namen gegeben hat.

Wussten Sie?

Wie alle Wasserhunde für die Jagd auf Sumpfvögel ist der Barbet nicht nur ein einfacher Apportierhund: Er muss das in der Wasserlandschaft versteckte Vogelwild suchen, aufspüren und aufscheuchen. Anschließend apportiert er die vom Jäger geschossenen Stücke. Er scheut keine Kälte und geht bei jedem Wetter ins Wasser.

Physiognomie

Physiognomie
  • KOPF
  • KÖRPER
  • FARBEN
  • OHREN
  • RUTE
  • HAARKLEID

Das Haar des Schädels muss bis auf den Nasenrücken fallen. Der Bart ist lang und dicht. Der Schnurrbart bedeckt den gesamten Nasenrücken und ist ebenfalls sehr dicht.

Der Rücken ist fest mit gut gefestigter Oberlinie. Die Lenden sind gewölbt, kurz und kräftig. Die Kruppe ist von der Seite betrachtet gerundet, in Verlängerung der oberen Linie der Lendenpartie, welche harmonisch in jene übergeht.

Einfarbig schwarz, grau, braun, lohfarben (falb), sandfarben, weiß oder mehr oder weniger gescheckt. Alle Schattierungen von lohfarben und sandfarben sind erlaubt.

Tief angesetzte (auf Augenhöhe oder etwas darunter), lange, flache und breite Ohren, die mit langem, Stränge bildendem Haar bedeckt sind.

Die Rute wird leicht erhoben, über die Horizontale hinausgehend getragen. Ist der Hund in Aktion, ist sie jedoch tief angesetzt und bildet an der Spitze einen leichten Haken.

Langes, wolliges, lockiges Haar, das Schnüre bzw. Stränge bilden kann. Das Haarkleid ist dicht, es bedeckt im natürlichen Zustand den ganzen Körper.

Produktempfehlungen - Französischer Wasserhund

Medium Junior

WEITERE INFO

Medium Adult

WEITERE INFO

Medium Adult 7+

WEITERE INFO