Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals
Braque Francais Pyrenees-type

Französischer Vorstehhund, Typus Pyrenäen

Dünne Rute, die von Natur aus kurz sein kann.

Eigenschaften

Ursprünglicher Name:
Französischer Vorstehhund, Typus Pyrenäen

Widerristhöhe:
Rüde: 47 bis 58 cm

Anderer Name:
Braque Français type Pyrénées

Hündin:
Widerristhöhe: 47 bis 56 cm

Typ:
Braccoide

Hundeklasse:
7

Gewichtsklasse:
Medium (11-25 kg)

Pflegebedarf

Herkunft

Die kleinen Französischen Vorstehhunde vom „Pyrenäentyp“ teilen mit jenen vom „Typ der Gascogne“ bei gleichen Proportionen dieselben Merkmale in kleinerer Dimension und leichterem Format. Dieser Vorstehhund ist rustikal, ausreichend muskulös, aber nicht schwer. Die Haut ist straffer als beim Typ Gascogne.

Wussten Sie?

Im Vergleich zum größeren französischen Vorstehhund vom Typ „Gascogne“ zeichnet sich dieser kleinere Franzose, genannt „ Pyrénées“ durch seinen Eifer und seine schnellen, raumschaffenden Bewegungen aus. Er weiß sich perfekt fortzubewegen, um seine Energie nicht zu schnell zu verbrauchen.

Physiognomie

Physiognomie
  • KOPF
  • KÖRPER
  • FARBEN
  • OHREN
  • RUTE
  • HAARKLEID

Kastanienbrauner Nasenschwamm mit gut geöffneten Nasenlöchern. Die Lefzen reichen weniger weit herab als beim Typ Gascogne.

Der Bauch sollte etwas weniger aufgezogen sein als beim Vorstehhund vom Typus Gascogne, insgesamt sollte der Hund nicht zu schwer und nicht zu leicht sein.

Braun oder weiß gefleckt oder gesprenkelt.

Die Ohren sind oberhalb der Augenlinie angesetzt und kaum gefaltet. Ihre Spitzen enden 2 cm vor dem Nasenschwamm.

Dünne Rute, die von Natur aus kurz sein kann.

Das Haar ist feiner und kürzer als beim Typ Gascogne.

Produktempfehlungen - Braque Français type Pyrénées

Medium Junior

WEITERE INFO

Medium Adult

WEITERE INFO

Medium Adult 7+

WEITERE INFO