Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals
Finnischer Laufhund

Finnischer Laufhund

Tief angesetzte, leicht gebogene, in ihrer Länge bis zu den Sprunggelenken reichende Rute.

Eigenschaften

Ursprünglicher Name:
Finnischer Laufhund

Widerristhöhe:
Rüde: 55 bis 61 cm

Anderer Name:
Suomenajokoira

Hündin:
Widerristhöhe: 52 bis 58 cm

Typ:
Braccoide

Hundeklasse:
6

Gewichtsklasse:
Medium (11-25 kg)

Pflegebedarf

Herkunft

In den Anfängen des 19. Jahrhunderts gab es in Finnland neben den dort auf dem Land lebenden Hunden viele, die den Laufhunderassen des übrigen Europas ähnelten. Nach der Gründung des Finnischen Kennel Clubs im Jahre 1889 begann die Entwicklungsgeschichte des Finnischen Laufhundes. Der erste Standard für diese Hunderasse wurde 1932 verfasst. Zuchtgemeinschaften in vielen Teilen des Landes hatten großen Anteil an der Entwicklung dieser Hunderasse. Kreuzungen mit anderen Hunderassen zu Beginn des 20. Jahrhunderts trugen ebenfalls dazu bei, den Zuchtstamm, aus dem der Finnische Laufhund hervorging, zu begründen.

Wussten Sie?

Der Finnische Laufhund wird für die Jagd auf Hase und Fuchs gezüchtet, deren Witterung er auch bei der Jagd unter schwierigen Bedingungen mit Begeisterung verfolgt. Er arbeitet unabhängig, ist ein vielseitig verwendbarer Fährtenhund und verfolgt seine Beute mit volltönendem Gebell.

Physiognomie

Physiognomie
  • KOPF
  • KÖRPER
  • FARBEN
  • OHREN
  • RUTE
  • HAARKLEID

Von vorn gesehen ist der Kopf gleichmäßig breit und die Schädeldecke gewölbt. Von der Seite gesehen ist die Stirn leicht gewölbt. Der Stopp wird durch die Augenbrauen nur leicht betont, ist aber deutlich erkennbar.

Der Rücken ist mittellang, gerade und muskulös. Die Lenden sind ziemlich kurz und kräftig. Die Kruppe ist gut entwickelt, lang und kräftig sowie etwas schräg. Von der Seite gesehen setzt sich die Oberlinie in einer schön gebogenen Kruppe fort. Die Brust ist lang und tief mit gut gebogenen Rippen und deutlich sichtbarer Vorbrust. Sie reicht bis zu den Ellenbogen herab.

Dreifarbig. Der Mantel ist schwarz, sattes Loh findet sich am Kopf, an den unteren Partien des Körpers, an Schultern, Oberschenkeln und auch an den Läufen.

Mit der vorderen Kante dicht am Kopf herabhängend werden die Ohren so getragen, dass die hintere Kante nach außen und ihre Spitze fast nach vorn gerichtet ist.

Tief angesetzte, leicht gebogene, in ihrer Länge bis zu den Sprunggelenken reichende Rute.

Kurze, dichte Unterwolle von weicher Textur. Deckhaar mittellang, dicht, gerade, fest anliegend und recht harsch.

Produktempfehlungen - Finnischer Laufhund

Medium Junior

WEITERE INFO

Medium Adult

WEITERE INFO

Medium Adult 7+

WEITERE INFO