Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals
Entlebuch Cattle Dog

Entlebucher Sennenhund

In Fortsetzung der leicht abfallenden Kruppe angesetzte Rute, angestrebt wird eine schwebend oder hängend getragene Rute. Manche Tiere zeigen eine angeborene Stummelrute.

Eigenschaften

Ursprünglicher Name:
Entlebucher Sennenhund

Widerristhöhe:
Rüde: 44 bis 50 cm +/- 2 cm

Anderer Name:
Entlebucher Sennenhund

Hündin:
Widerristhöhe: 42 bis 48 cm +/- 2 cm

Typ:
Lupoide

Hundeklasse:
2

Gewichtsklasse:
Medium (11-25 kg)

Pflegebedarf

Herkunft

Der „Entlebucher“ ist der kleinste der vier Schweizer Sennenhunde. Er stammt aus dem Entlebuch, einem Tal im Gebiet der Kantone Luzern und Bern. Die erste Beschreibung unter dem Namen „Entlibucherhund“ stammt aus dem Jahr 1889, aber noch längere Zeit danach wurden der Appenzeller und der Entlebucher Sennenhund überhaupt nicht voneinander unterschieden. Im Jahre 1913 wurden vier Exemplare dieses kleinen Treibhundes mit Stummelrute an der Hundeausstellung in Langental Professor Heim, dem großen Förderer der Schweizerischen Sennenhunderassen, vorgestellt. Aufgrund der Richterberichte wurde die Rasse als vierte Sennenhunderasse in das schweizerische Hundestammbuch (SHSB) eingetragen. Der erste Standard wurde jedoch erst 1927 verfasst und nach der am 20. August 1926 auf Initiative von Dr. B. Kobler erfolgten Gründung des schweizerischen Clubs für Entlebucher Sennenhunde förderte man diese Rasse und züchtete sie rein weiter. Wie die geringe Zahl der Einschreibungen in das schweizerische Zuchtbuch zeigt, entwickelte sich diese Hunderasse nur langsam. Neuen Antrieb erhielt der Entelbucher Sennenhund, als neben der angestammten Eigenschaft als lebhafter und unermüdlicher Treibhund auch seine hervorragende Eignung als Gebrauchshund entdeckt und unter Beweis gestellt wurde.

Wussten Sie?

Der Entlebucher Sennenhund gilt als geschickt und gelehrig und ist damit auch gut für moderne Hundsportarten wie Agility geeignet.

Physiognomie

Physiognomie
  • KOPF
  • KÖRPER
  • FARBEN
  • OHREN
  • RUTE
  • HAARKLEID

Der Kopf steht in harmonischem Verhältnis zum Körper, er ist leicht keilförmig und trocken.

Kräftiger, leicht langgestreckter Körper.

Typische Dreifarbigkeit: Grundfarbe schwarz mit möglichst symmetrischen (gelb- bis bräunlich rostroten) lohfarbenen und weißen Abzeichen.

Nicht zu große, hoch und relativ breit angesetzte Ohren mit dreieckigen, hängenden Ohrlappen, die in der Spitze gut abgerundet sind.

In Fortsetzung der leicht abfallenden Kruppe angesetzte Rute, angestrebt wird eine schwebend oder hängend getragene Rute. Manche Tiere zeigen eine angeborene Stummelrute.

Der Entlebucher Sennenhund trägt Stockhaar. Das Deckhaar ist kurz, fest anliegend, hart und glänzend, die Unterwolle dicht. Leicht gewelltes Haar auf Widerrist und/oder Rücken wird in der Zucht toleriert, ist aber nicht erwünscht.

Produktempfehlungen - Entlebucher Sennenhund

Medium Junior

WEITERE INFO

Medium Adult

WEITERE INFO

Medium Adult 7+

WEITERE INFO