Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals
Deutscher Wachtelhund

Deutscher Wachtelhund

In Ruhe in Fortsetzung der Rückenlinie gerade oder abwärts getragen, bei Erregung leicht angehoben und in lebhafter Bewegung

Eigenschaften

Ursprünglicher Name:
Deutscher Wachtelhund

Widerristhöhe:
Rüde: 48 bis 54 cm
Gewicht: 18 bis 25 kg

Anderer Name:
Deutscher Wachtelhund

Hündin:
Widerristhöhe: 45 bis 52 cm
Gewicht: 18 bis 25 kg

Typ:
Braccoide

Hundeklasse:
8

Gewichtsklasse:
Medium (11-25 kg)

Pflegebedarf

Herkunft

Aus der jagdlichen Literatur lässt sich nachweisen, dass es schon seit Jahrhunderten dem heutigen Deutschen Wachtelhund ähnlich aussehende Jagdhunde gegeben hat, die zum Aufstöbern des Wildes verwendet wurden. Auch die Bezeichnung „Wachtelhund“ ist historisch zu belegen. Der Deutsche Wachtelhund ist ein mittelgroßer, langhaariger, sehr muskulöser Stöberhund mit edlem Kopf und kräftigen Knochen. Insgesamt ist der Körper länger als hoch, der Hund wirkt keinesfalls hochläufig.

Wussten Sie?

Der Deutsche Wachtelhund wurde und wird ausschließlich von Jägern für Jäger, als Stöber- und vielseitiger Jagdgebrauchshund gezüchtet.

Physiognomie

Physiognomie
  • KOPF
  • KÖRPER
  • FARBEN
  • OHREN
  • RUTE
  • HAARKLEID

Der Kopf ist flach, mäßig breit, und verfügt über keinen merklichen Hinterhauptbeinstachel. Der Stopp ist nur wenig ausgeprägt.

In den einzelnen Körperteilen ist die obere Profillinie gerade und geht fließend ineinander über. Der Widerrist ist kräftig und ausgeprägt, der Rücken kurz und stramm, ohne Einsenkung hinter dem Widerrist. Die Lenden sind kräftig bemuskelt, weshalb sie breit wirken. Die leicht abfallende Kruppe ist keinesfalls überbaut und etwas unter Widerristhöhe.

Der Deutsche Wachtelhund wird in zwei Farbschlägen gezüchtet: entweder einfarbig braun, seltener auch rot (fuchs-, reh- oder hirschrot), oft mit weißen oder geschimmelten Abzeichen an Brust und Zehen oder aber braun-, seltener auch rotschimmel.

Hoch und breit angesetzte, flach ohne Drehung dicht hinter dem Auge herabhängende Ohren. Sie sind nicht dick, fleischig oder lappig. Die gleichmäßige Behaarung reicht über den Innenrand.

In Ruhe in Fortsetzung der Rückenlinie gerade oder abwärts getragen, bei Erregung leicht angehoben und in lebhafter Bewegung

Kräftiges, dicht anliegendes, meist welliges, gelegentlich auch lockiges (Astrachan) oder glattes Langhaar mit dichter Unterwolle.

Produktempfehlungen - Deutscher Wachtelhund

Medium Junior

WEITERE INFO

Medium Adult

WEITERE INFO

Medium Adult 7+

WEITERE INFO