Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals
Briard

Briard

Die gut behaarte Rute wird tief und nicht seitlich getragen und bildet am Ende einen Haken. Sie muss bis zum Sprunggelenk reichen oder dieses höchstens um 5 cm überschreiten.

Eigenschaften

Ursprünglicher Name:
Briard

Widerristhöhe:
Rüde: 62 bis 68 cm

Anderer Name:
Berger de Brie, Briard

Hündin:
Widerristhöhe: 56 bis 64 cm

Typ:
Lupoide

Hundeklasse:
1

Gewichtsklasse:
Maxi (26-44 kg)

Pflegebedarf

Herkunft

Gegen Ende des 19.Jahrhunderts wurde der Briard offiziell als Hunderasse anerkannt und unterschied sich damit von seinem kurzhaarigen Verwandten, dem Beauceron. Lange Zeit wurde er zu den französischen Hütehunden gezählt und erst 1809 finden wir zum ersten Mal in einem von Abbé Rozier geschriebenen landwirtschaftlichen Buch die Bezeichnung Chien de Brie, Hund aus Brie. Die Zucht konzentrierte sich auf seine Fähigkeiten beim Hüten und Bewachen der Herden, aber er wurde von der französischen Armee während der beiden Weltkriege sowohl als Wachhund als auch Sanitätshund eingesetzt, der nach Verwundeten auf dem Schlachtfeld gesucht hat. Im Laufe der Jahrzehnte hat sich der Farbton fauve immer stärker durchgesetzt, bis zur Entwicklung der Varietät schwarz. Daneben werden zwei andere Haarfarben anerkannt und sind aus ihrem Schatten herausgetreten: grau (dabei werden die Welpen schwarz geboren und färben sich allmählich grau) sowie blau (diese Welpen sind bei der Geburt grau).

Wussten Sie?

Der Briard gehört zu den Hunderassen mit doppelten Afterkrallen an den Hinterläufen. Diese Afterkrallen sollen aus zwei knochigen Teilen mit Nagel bestehen und so nah wie möglich am Boden angesetzt sein, um so eine bessere Auflage des Fußes zu gewährleisten.

Physiognomie

Physiognomie
  • KOPF
  • KÖRPER
  • FARBEN
  • OHREN
  • RUTE
  • HAARKLEID

Der starke Kopf mit einem langen, ausgeprägten Stopp, der so platziert sein muss, dass er von der Nasenspitze den gleichen Abstand wie vom Hinterhauptbein aufweist, wird durch Haar bedeckt, welches Kinn- und Schnurrbart bildet, wobei die Augen leicht durch Augenbrauen verschleiert werden.

Die Körperlänge muss größer sein als die Widerristhöhe – der Briard ist länglich.

Alle einheitlichen Farben mit Ausnahme von weiß, kastanien- und mahagonibraun sowie bicolor sind zugelassen.

Die hoch angesetzten Ohren trägt der Briard aufrecht, sie sind eher kurz und liegen nicht an.

Die gut behaarte Rute wird tief und nicht seitlich getragen und bildet am Ende einen Haken. Sie muss bis zum Sprunggelenk reichen oder dieses höchstens um 5 cm überschreiten.

Gedrehtes, langes, trockenes Haar (Ziegenhaar) mit leichter Unterwolle.

Produktempfehlungen - Berger de Brie, Briard

Maxi Junior

WEITERE INFO

Maxi Adult

WEITERE INFO

Maxi Adult 5 +

WEITERE INFO