Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals
Dogue de Bordeaux

Bordeauxdogge

Die Rute ist am Ansatz sehr dick. Ihre Spitze reicht vorzugsweise bis zum Sprunggelenk, aber nicht darüber hinaus.

Eigenschaften

Ursprünglicher Name:
Bordeauxdogge

Widerristhöhe:
Rüde: 60 bis 68 cm +/- 2 cm
Gewicht: mindestens 50 kg

Anderer Name:
Dogue de Bordeaux

Hündin:
Widerristhöhe: 58 bis 66 cm +/- 2 cm
Gewicht: mindestens 45 kg

Typ:
Molossoide

Hundeklasse:
2

Gewichtsklasse:
Giant (über 45 kg)

Pflegebedarf

Herkunft

Die Bordeauxdogge zählt zu den ältesten Hunderassen Frankreichs und geht womöglich auf die Alanerhunde zurück, insbesondere auf den Saupacker, von dem im 14. Jahrhundert Gaston Phébus (oder Fébus), Graf von Foix, in seinem „Buch von der Jagd“ sagt: Er „hält seine Beute besser als dies drei Windhunde vermöchten“. Der Begriff „Dogge“ kam Ende des 14. Jahrhunderts auf. Mitte des 19. Jahrunderts waren diese ehemaligen Doggen fast nur noch in Aquitanien geschätzt. Man benutzte sie zur Jagd auf Großwild (Wildschweine) und zur Bewachung der Häuser und des Viehs sowie als Gehilfen der Schlachtknechte. 1863 fand im Pariser Jardin d'Acclimatation die erste französische Hundeausstellung statt. Die Bordeaux-Doggen wurden unter ihrer heutigen Bezeichnung aufgeführt. An der Genese der heutigen Dogge waren verschiedene Typen beteiligt: der Toulouser-Typ, der Pariser-Typ und der Bordeaux-Typ.

Wussten Sie?

Diese Hunde hatten unter den beiden Weltkriegen so sehr zu leiden, dass sie nach dem Zweiten Weltkrieg von 1939 bis 1945 sogar vom Aussterben bedroht waren, in den 60er-Jahren erlebte die Rasse dann einen neuen Aufschwung. Heute werden drei verschiedene Varietäten unterschieden: Hunde mit schwarzer Maske, mit brauner Maske und ohne Maske. Bei letzteren ist das Haarkleid falbfarben; die Haut erscheint rot (früher ebenfalls als rote Maske bezeichnet). Der Nasenschwamm ist rötlich oder rosa.

Physiognomie

Physiognomie
  • KOPF
  • KÖRPER
  • FARBEN
  • OHREN
  • RUTE
  • HAARKLEID

Mächtiger, kantiger, breiter Kopf, ziemlich kurz, von vorn und von oben betrachtet trapezförmig. Beim Rüden entspricht der Schädelumfang, an der breitesten Stelle gemessen, ungefähr der Widerristhöhe.

Von der Schulterspitze zum Sitzbeinhöcker gemessen übertrifft die Körperlänge die Widerristhöhe im Verhältnis 11:10.

Einfarbig in allen Abstufungen der Falbfarbe von mahagoni- bis isabellfarbig.

Relativ kleine Ohren, in ihrer Farbe etwas dunkler als die übrige Fellfarbe.

Die Rute ist am Ansatz sehr dick. Ihre Spitze reicht vorzugsweise bis zum Sprunggelenk, aber nicht darüber hinaus.

Dünnes, kurzes Haar, das sich beim Anfassen weich anfühlt.

Produktempfehlungen - Bordeauxdogge

Giant Puppy

WEITERE INFO

Giant Junior

WEITERE INFO

Giant Adult

WEITERE INFO