Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals
Griffon Bleu de Gascogne

Blauer Griffon der Gascogne

Ziemlich stark behaarte, knapp bis zum Sprunggelenkhöcker hinab reichende Rute mit kräftigem Ansatz, die fröhlich als Säbelrute getragen wird.

Eigenschaften

Ursprünglicher Name:
Blauer Griffon der Gascogne

Widerristhöhe:
Rüde: 50 bis 57 cm

Anderer Name:
Griffon Bleu de Gascogne

Hündin:
Widerristhöhe: 48 bis 55 cm

Typ:
Braccoide

Hundeklasse:
6

Gewichtsklasse:
Medium (11-25 kg)

Pflegebedarf

Herkunft

Der Ursprung des Blauen Griffon der Gascogne ist sehr alt und liegt in den Pyrenäen. Er ist das Ergebnis einer Kreuzung aus einem Mittelgroßen Bleu de Gascogne mit einem Griffon. Nachdem sie aus der offiziellen Kynologie bereits so gut wie verschwunden war, erfährt die Hunderasse zurzeit eine kräftige Wiederbelebung.Es handelt sich um einen Griffon von rustikaler Erscheinung. Er ist kräftig gebaut und nimmt eine mittlere Position zwischen den beiden Hunderassen ein, aus denen er hervorgegangen ist.

Wussten Sie?

Der Hund ist sehr vielseitig und wird für die Flintenjagd auf den Hasen verwendet. Seine Jagdleidenschaft und seine feine Nase machen ihn jedoch auch zu einem wertvollen Gehilfen auf der Wildschweinfährte.

Physiognomie

Physiognomie
  • KOPF
  • KÖRPER
  • FARBEN
  • OHREN
  • RUTE
  • HAARKLEID

Von vorn betrachtet ist der Kopf leicht gewölbt und nicht zu breit. Der Hinterhaupthöcker ist leicht betont. Von oben betrachtet ist der hintere Teil des Schädels spitzbogig, die Stirn ist ausgefüllt, der Stopp wenig betont.

Der Rücken ist sehr fest und kurz. Die muskulösen, leicht gewölbten Lenden gehen in die sehr leicht geneigte Kruppe über. Die Brust ist gut entwickelt mit Rippen, die ohne Übermaß gerundet sind. Die untere Linie ist voll und steigt nach hinten leicht an.

Vollständig (schwarz-weiß) getüpfelt, was einen schieferblauen Schimmer verleiht; mit oder ohne mehr oder minder ausgedehnten schwarzen Platten.

Weicher Behang, ohne Übermaß eingedreht, wenig spitz. Er muss bis zum Nasenschwammansatz, aber nicht über die Nasenspitze hinaus reichen können.

Ziemlich stark behaarte, knapp bis zum Sprunggelenkhöcker hinab reichende Rute mit kräftigem Ansatz, die fröhlich als Säbelrute getragen wird.

Hartes, raues und struppiges Haar.

Produktempfehlungen - Griffon Bleu de Gascogne

Medium Junior

WEITERE INFO

Medium Adult

WEITERE INFO

Medium Adult 7+

WEITERE INFO