Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals

Beagle

Starke Rute von mittlerer Länge.

Eigenschaften

Ursprünglicher Name:
Beagle

Widerristhöhe:
Rüde: 33 bis 40 cm

Anderer Name:
Beagle Harrier

Hündin:
Widerristhöhe: 33 bis 40 cm

Typ:
Braccoide

Hundeklasse:
6

Gewichtsklasse:
Medium (11-25 kg)

Pflegebedarf

Herkunft

Für zahlreiche Liebhaber von Laufhunden ist der Beagle die Urform dieser imposanten Hundefamilie, zu der heute mehr als 70 verschiedene Hunderassen gehören. Seit Jahrhunderten wird der Beagle in Europa gezüchtet, aber die charakteristischen Merkmale dieser Hunderasse wurden in Großbritannien züchterisch fixiert. 1980 wurde The Beagle Club gegründet und im Anschluss der erste Standard herausgegeben.Der Beagle ist ein robuster, kompakter Hund, der den Eindruck von Qualität vermittelt, ohne grob zu wirken.

Wussten Sie?

Bis zu den 60er Jahren war die Nachfrage nach dem Beagle in Großbritannien sehr gering. 1954 wurden beim Kennel Club 154 Vertreter dieser Hunderasse eingetragen. 1969 waren es bereits ca. 4000 (3979 um genau zu sein). Dieses Jahr ist ein historisches für den Beagle, der damals gleichzeitig zur beliebtesten Hunderasse in England wurde.

Physiognomie

Physiognomie
  • KOPF
  • KÖRPER
  • FARBEN
  • OHREN
  • RUTE
  • HAARKLEID

Der Kopf hat weder Runzeln noch Falten und ist von mäßiger Länge sowie kraftvoll, ohne grob zu sein. Bei der Hündin ist er feiner.

Die obere Profillinie ist gerade und waagerecht. Die Lenden sind kurz, jedoch gut ausgewogen, kräftig und biegsam. Der Brustkorb reicht bis unter den Ellenbogen und die gut gewölbten Rippen reichen gut zurück.

Jede anerkannte Houndfarbe mit Ausnahme von leberbraun. Die Rutenspitze ist weiß.

Lange, unten abgerundete Ohren, die fast bis zum Nasenspiegel reicht, wenn sie nach vorne gezogen werden.

Starke Rute von mittlerer Länge.

Kurzes, dichtes und wetterbeständiges Haar.

Produktempfehlungen - Beagle

Medium Junior

WEITERE INFO

Beagle Adult

WEITERE INFO