Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals
Basset Artesien Normand

Basset Artésien Normand

Die eher lange Rute ist kräftig an der Wurzel und wird gleichmäßig dünner. Im Stand soll die Spitze gerade den Boden berühren, die Rutenhaltung ist säbelförmig.

Eigenschaften

Ursprünglicher Name:
Basset Artésien Normand

Widerristhöhe:
Rüde: 30 bis 36 cm
Gewicht: 15 bis 20 kg

Anderer Name:
Basset Artésien Normand

Hündin:
Widerristhöhe: 30 bis 36 cm
Gewicht: 15 bis 20 kg

Typ:
Braccoide

Hundeklasse:
6

Gewichtsklasse:
Medium (11-25 kg)

Pflegebedarf

Herkunft

Die gezielte Zucht des kurzhaarigen französischen Basset begann in den 1870er Jahren. Aus Bassets von offensichtlich gemeinsamem Ursprung hat Le Couteulx de Canteleu einen Gebrauchstyp mit geraden Vorderläufen herausgezüchtet, den Typ d’Artois, während Louis Lane einen auffälligeren Typ mit ausgedrehten Vorderläufen erzüchtete, den Typ Normand. Erst 1924 wurde der Name Basset Artésien Normand für die Hunderasse und den Club anerkannt.

Wussten Sie?

Léon Verrier, der 1927 mit 77 Jahren das Präsidium des Clubs übernahm, war bestrebt, den Rassenmerkmalen des Typs Normand einen deutlicheren Charakter zu verleihen. Im Buch der Standards der Laufhunde aus dem Jahre 1930, in welchem beide Hunderassen, der Basset d’Artois und der Basset Artésien Normand, aufgeführt sind, findet man folgende Anmerkung zum Artésien Normand: „Der Vorstand der Société de Vénerie (Gesellschaft für die Hetzjagd) beschließt und gibt bekannt, dass der Basset Artésien Normand nur als eine Übergangsstufe zu einem reinen Typ Normand ohne restliche Merkmale des Typ d’Artois zu betrachten ist“.

Physiognomie

Physiognomie
  • KOPF
  • KÖRPER
  • FARBEN
  • OHREN
  • RUTE
  • HAARKLEID

Gut gewölbter Kopf von mittlerer Breite. Der Hinterhauptbeinhöcker ist sichtbar, der Gesamteindruck des Kopfes trocken. Der Stopp ist nicht übertrieben betont.

Der Rücken ist breit und gefestigt. Die Lenden sind leicht aufgezogen und die Hüften liegen etwas schräg, so dass die Kruppe leicht abfallend erscheint.

Falbfarben mit schwarzem Mantel und weiß (dreifarbig) oder falbfarben mit weiß (zweifarbig).

Die Ohren sind so tief als möglich und niemals oberhalb der Augenlinie angesetzt. Sie sind schmal am Ansatz und zudem gut in Spiralform gedreht sowie geschmeidig, dünn und sehr lang (mindestens so lang wie der Fang). Vorzugsweise enden sie in einer Spitze.

Die eher lange Rute ist kräftig an der Wurzel und wird gleichmäßig dünner. Im Stand soll die Spitze gerade den Boden berühren, die Rutenhaltung ist säbelförmig.

Kurzes, dicht anliegendes, nicht zu feines Haar.

Produktempfehlungen - Basset Artésien Normand

Medium Junior

WEITERE INFO

Medium Adult

WEITERE INFO

Medium Adult 7+

WEITERE INFO