Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals
Bouvier des Ardennes

Ardennen-Treibhund

Die überwiegende Mehrheit der Tiere hat eine kurze Rute, viele werden ohne Rute geboren. Generell ist die Rute dick und hoch angesetzt.

Eigenschaften

Ursprünglicher Name:
Ardennen-Treibhund

Widerristhöhe:
Rüde: 56 bis 62 cm
Gewicht: 28 bis 35 kg

Anderer Name:
Bouvier des Ardennes

Hündin:
Widerristhöhe: 52 bis 56 cm
Gewicht: 22 bis 28 kg

Typ:
Lupoide

Hundeklasse:
1

Gewichtsklasse:
Maxi (26-44 kg)

Pflegebedarf

Herkunft

Dieser Hund wurde seit jeher in den belgischen Ardennen „Rinderhund“ genannt und auf seine Leistungsfähigkeit hingezüchtet. Diesen Namen verdankt er eher seiner Verwendung als Bewacher und Treiber der Rinder als seinem Körperbau. Das raue Klima, seine schwere, sehr spezielle Arbeit, das schroffe Gelände und die Armut der Gegend haben seinen Typ geprägt. Er ist hartnäckig und zeigt unglaublichen Mut, wenn es um die Verteidigung seiner Menschen, seiner Besitztümer und seines Territoriums geht. Nur die derbsten und die leistungsfähigsten Hunde einer freiwillig in engen Grenzen gehaltenen Zucht blieben am Leben und trieben die Herden, meistens Milchkühe und Schafe, aber im letzten Jahrhundert auch Schweine und Pferde. Das Verschwinden zahlreicher Bauernhöfe in den Ardennen, verbunden mit dem Rückgang der Milchkuhherden, reduzierte die Anzahl der Gebrauchshunde beträchtlich. Beim Sammeln der Vormilch von Milchkühen um 1985 wurden einige mehr oder weniger typische Exemplare dieser Ardennen-Treibhunde auf Bauernhöfen entdeckt, die überlebt hatten. Um 1990 begannen Züchter damit, Hunde hervorzubringen, die dem im Standard beschriebenen Typ näher kamen, und nutzten hierfür diese Zuchtlinien der Ardennen.

Wussten Sie?

Das Haarkleid muss so beschaffen sein, dass der Hund im Freien leben und trotz der manchmal extremen Wetterbedingungen seiner Heimat die Herden bewachen und treiben kann. Die in jeder Jahreszeit dichte Unterwolle ist im Winter noch reichlicher und schützt den Hund vorzüglich gegen die Unbilden des Wetters.

Physiognomie

Physiognomie
  • KOPF
  • KÖRPER
  • FARBEN
  • OHREN
  • RUTE
  • HAARKLEID

Der Kopf ist kräftig, aber kurz.

Mächtiger Körper, ohne Schwere, mit eher runden als flachen Rippen.

Alle Farben außer weiß sind zulässig

Hoch angesetzte, dreieckige, eher kleine Ohren, deren Spitze nach vorn gelegt nicht weiter als bis zum äußeren Augenwinkel reichen soll.

Die überwiegende Mehrheit der Tiere hat eine kurze Rute, viele werden ohne Rute geboren. Generell ist die Rute dick und hoch angesetzt.

Das Deckhaar soll trocken, rau und zerzaust und am ganzen Körper ungefähr 6 cm lang sein, auf dem Schädel ist das Haar jedoch außer an den Augenbrauen kürzer und liegt flacher an.

Produktempfehlungen - Bouvier des Ardennes

Maxi Junior

WEITERE INFO

Maxi Adult

WEITERE INFO

Maxi Adult 5 +

WEITERE INFO