Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals

Fragen und Antworten

Mein Hund leidet unter erhöhter Herzfrequenz

Was ist zu tun?

Ein Hund mit erhöhter Herzfrequenz leidet unter Tachykardie. Außer wenn es sich um Stressfaktoren, Aufregung oder Anstrengung handelt, bedeutet der abnormale Anstieg der Herzfrequenz immer eine schwere Erkrankung. Man muss daher unverzüglich einen Tierarzt aufsuchen. 

Was sollte man nicht tun? 

Die Auswirkungen einer bloßen Aufregung mit einem chronischen Leiden verwechseln.

Tierärztliche Behandlung?

Ja, ist aufgrund der möglichen Schwere von Herzleiden unbedingt erforderlich.

Mein Hund hinkt

Was ist zu tun?

  • Stellen Sie fest, welche Pfote betroffen ist und untersuchen Sie eingehend Ballen und Zehen (Schnitte, Fremdkörper etc.)
  • Prüfen Sie, ob die Gelenke heiß und geschwollen sind
  • Versuchen Sie nicht, das hinkende Bein zu bewegen.

Was sollte man nicht tun?

  • Den Hund laufen lassen
  • Eine Schiene anlegen, ohne die genaue Diagnose zu kennen

Tierärztliche Behandlung? 

Ja, sobald man merkt, dass der Hund leidet und es sich nicht bloß um einen zwischen den Zehen eingedrückten Fremdkörper handelt. Wenn das Hinken nicht innerhalb von 48 Stunden verschwindet, muss der Tierarzt in jedem Fall aufgesucht werden.

Mein Hund leidet unter Krampfzuständen

Was ist zu tun? 

Legen Sie den Hund auf eine Decke und sorgen Sie für eine ruhige Umgebung, damit er sich nicht verletzt. 

Was sollte man nicht tun?

Versuchen, das Maul des Hundes aufzumachenDen Hund während eines Anfalls behandelnDem Hund Wasser geben.

Tierärztliche Behandlung? 

Ja, denn Krämpfe müssen besonders schnell behandelt werden.

Mein Hund hat Ohrenschmerzen

Was ist zu tun?

  • Reinigen Sie die Ohren regelmäßig
  • Zupfen Sie die Haare in den Ohren weg
  • Prüfen Sie, ob nicht eine Ähre in den Gehörgang geraten ist

Was sollte man nicht tun?

Die Ohren mit einem Wattestäbchen reinigen. 

Tierärztliche Behandlung? 

Da die Gefahr einer mehr oder weniger starken Ohrentzündung oder inneren Verletzungen durch Ähren besteht, wird der Besuch beim Tierarzt dringend empfohlen.

Mein Hund hat sich eine Schnittwunde zugezogen

Was ist zu tun?

Drücken Sie auf die Wunde, um die Blutung zu stoppenReinigen Sie die Wunde mit Wasserstoffsuperoxyd-Lösung. Legen Sie nach dem Rasieren der Haare rund um die Wunde einen Verband mit Verbandmull und Kompressen an

Was sollte man nicht tun? 

Die Wunde abbinden. 

Tierärztliche Behandlung? 

Ist nicht nötig, wenn die Wunde klein ist (unter 1 cm), andernfalls muss der Tierarzt die Wunde nähen.

Mein Hund hat sich die Pfote gebrochen

Was ist zu tun? 

Legen Sie den Hund in einen Korb, sorgen Sie für Ruhe und bringen Sie ihn rasch und unter Vermeidung ruckartiger Bewegungen zum Tierarzt. 

Was sollte man nicht tun?

Bewegen Sie den Hund nichtzu viel und versuchen Sie nicht, selbst eine Schiene anzulegen. 

Tierärztliche Behandlung? 

Ja, unbedingt und in jedem Fall dringend.

Mein Hund hat Lähmungen

Was ist zu tun? 

Prüfen Sie, ob er den Schwanz und die Pfoten bewegt, ob die Extremitäten gefühllos sind. Sollte er völlig gelähmt sein, legen Sie ihn in seinen Korb, wickeln sie ihn in eine Decke und rufen Sie den Tierarzt. 

Was sollte man nicht tun? 

Den Hund bewegen oder versuchen, ihn zum Laufen zu bringen. 

Tierärztliche Behandlung? 

Ja, unbedingt nötig, um eine Diagnose zu stellen und eine Behandlung durchzuführen.

Mein Hund hat das Bewußtsein verloren

Was ist zu tun? 

Wenn das Koma nach einem Hitzschlag eingetreten ist, muss man das Tier mit einem Bad oder feuchten Tüchern abkühlen. Versuchen Sie auch die "Mund-zu-Nase"-Beatmung. Massieren Sie die Extremitäten, um die Blutzirkulation anzuregen.

Was sollte man nicht tun?

Den Hund füttern oder ihm zu Trinken geben.Den Hund an einem zu warmen Ort einsperren.

Tierärztliche Behandlung? 

Ja, in jedem Fall unbedingt erforderlich.  

Mein Hund hat etwas mit den Augen

Was ist zu tun? 

Reinigen Sie die Augen mit physiologischer Lösung oder künstlicher Tränenflüssigkeit. 

Was sollte man nicht tun? 

Eine x-beliebige Augensalbe verwenden. 

Tierärztliche Behandlung? 

Der Tierarzt muss aufgesucht werden, wenn die Symptome länger als 24 Stunden andauern. Es gibt bereits auf Augenerkrankungen spezialisierte Tierärzte.

Mein Hund kratzt sich fortwährend

Was ist zu tun?    

Prüfen Sie, ob der Hund Parasiten oder Flöhe hat (obwohl letztere sich auch ständig auf dem Hund befinden können).Suchen Sie Kratzwunden.Wenn es sich um Flöhe handelt, müssen der Hund und sein Umfeld behandelt werden.Mehrmalige Behandlung der Kratzwunden, da Rückfälle häufig sind.  

Was sollte man nicht tun?  

Medikamente gegen "Ekzeme" verwendenDen Hund waschen, denn manche lokale Erkrankungen könnten sich dadurch weiter ausbreiten.  

Tierärztliche Behandlung?   

Bei Parasitenbefall kann eine entsprechende Behandlung genügen. Da Juckreiz jedoch auch andere Ursachen haben kann, ist die Konsultation des Tierarztes immer nützlich.  

Mein Hund hat sich verbrannt

Was ist zu tun?    

Reinigen Sie die Wunde mit einer Lösung (z.B. Cetavlon 0,05%) und legen Sie einen sterilen Verband an.Wechseln Sie den Verband zweimal täglich und geben Sie dem Hund ein schmerzstillendes Beruhigungsmittel.    

Was sollte man nicht tun?    

Die Wunde mit einem unverdünnten Antiseptikum desinfizierenEinen trockenen Verband direkt auf die Wunde legenNicht steriles Verbandmaterial verwenden.  

Tierärztliche Behandlung?     

Ist notwendig, wenn die Verbrennungen großflächig sind, da bei Verbrennungen zahlreiche und ernst zu nehmende medizinische Komplikationen auftreten können.

Mein Hund hat eine giftige Substanz verschluckt

Was ist zu tun?

  • Versuchen Sie, herauszufinden, welche giftige Substanz oder Pflanze das Tier verschluckt hat
  • Kontaktieren Sie sofort den Tierarzt

Was sollte man nicht tun?

  • Dem Hund Wasser, Milch oder sonstige Flüssigkeit zu trinken geben
  • Ihn zum Erbrechen bringen
  • Ihm ein Abführmittel geben
  • Das Fell reinigen oder waschen.

Tierärztliche Behandlung? 

In jedem Fall sofort telefonisch den Rat eines Tierarztes einholen.

Mein Hund ist von einer Schlange gebissen worden

Was ist zu tun?

  • Desinfizieren Sie die Bissstelle.
  • Dafür sorgen, dass der Hund so weit wie möglich Ruhe hat.
  • Die Bissstelle mit Eis kühlen.

Was sollte man nicht tun?

  • Die Bissstelle abbinden.
  • Die Bissstelle aufschneiden und aussaugen.

Tierärztliche Behandlung? 

Wenn möglich innerhalb einer Stunde nach dem Biss; möglichst jede Aufregung für den Hund vermeiden. Den Hund tragen, um seine Herzfrequenz nicht zu erhöhen, was die raschere Ausbreitung des Gifts zur Folge haben würde.

Mein Hund ist von einer Wespe gestochen worden

Was ist zu tun?

  • Versuchen Sie, den Stachel mit einer Nadel herauszuziehen.
  • Desinfizieren Sie die Stichstelle.

Was sollte man nicht tun? 

Dem Hund ein Antihistaminikum oder anderes Medikament verabreichen.

Tierärztliche Behandlung? 

Sollte sich ein großes Ödem bilden oder der Hund am Maul gestochen worden sein, muss dringend der Arzt aufgesucht werden.

Mein Hund uriniert sehr viel

Was ist zu tun?

  • Messen Sie die Wassermenge, die der Hund pro Tag trinkt.
  • Beobachten Sie seinen Appetit (normal, groß, gering).
  • Prüfen Sie bei Hündinnen, ob sich nicht Eiter am Genitale befindet.
  • Wiegen Sie den Hund.

Was sollte man nicht tun? 

Dem Hund weniger Wasser geben. 

Tierärztliche Behandlung? 

Ja, auf alle Fälle, denn bei zahlreichen ernsten Erkrankungen, z.B. bei Diabetes, tritt Polyurie auf.

Bei meinem Hund ist Eiter im Harn

Was ist zu tun? 

Wenn es sich nur um eine Infektion der Scheide oder der Scham handelt, muss man lediglich zwei bis dreimal täglich mit einem gynäkologischen Desinfektionsmittel behandeln. 

Was sollte man nicht tun? 

Lokal desinfizieren mit schleimhautreizenden Mitteln. 

Tierärztliche Behandlung? 

Ja, in jedem Fall, denn es kann sich um eine Metritis (Uterusinfektion) oder um ein Prostataabszess handeln.

Bei meinem Hund ist Blut im Harn

Was ist zu tun? 

Prüfen Sie bei einer Hündin, ob sie nicht bloß läufig ist. 

Untersuchen Sie das Fell auf Zecken, wenn der Urin eine hellbraune Farbe hat.

Was sollte man nicht tun? 

Dem Hund ein Antibiotikum oder Harn-Antiseptikum geben. 

Tierärztliche Behandlung? 

Ja, auf jeden Fall, da dunkler Urin immer ein Anzeichen einer schweren Erkrankung ist. 

Mein Hund uriniert nicht normal

Was ist zu tun? 

Beobachten Sie genau, wie der Hund uriniert (häufig in kleinen Mengen, unkontrolliert u.ä.) 

Was sollte man nicht tun? 

Den Hund behandeln ohne vorherige Rücksprache mit dem Tierarzt. 

Tierärztliche Behandlung? 

Ja, auf alle Fälle, da es sich um ernst zu nehmende Erkrankungen handeln kann. 

Viele Hundekrankheiten erfordern das unverzügliche Aufsuchen des Veterinärs. Es kann zu speziellen Situationen kommen, bei denen warten unmöglich ist und die als Notfälle gelten müssen, da sie für das Tier lebensbedrohlich sind oder zumindest lebenswichtige Funktionen des Hundes in Mitleidenschaft gezogen sind. Richtiges Verhalten und vor allem die rasche Behandlung durch den Tierarzt sind wertvolle Faktoren, um das Leben des Hundes zu retten. Drei Regeln müssen dabei beachtet werden: so rasch wie möglich reagieren, den Hund schützen, und sich selbst schützen, da ein verletztes Tier unberechenbare Reaktionen zeigen kann. Wenn das Tier bei Bewusstsein ist, muss man einen Maulkorb anlegen, außer, wenn der Hund zu erbrechen droht. Bei einem bewusstlosen Tier legt man zwar keinen Maulkorb an, Vorsicht ist jedoch