Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals

Sichere Verdauung

Der neugeborene Welpe ist in seinem Verdauungssystem auf die Zufuhr von Muttermilch eingestellt. Erst langsam entwickeln sich Enzyme, die an der Verdauung von z.B. Kohlenhydraten (Stärke) beteiligt sind.
Dass Welpen nicht auf die Aufnahme fester Nahrung eingestellt sind, zeigt sich bei der Verweildauer der Nahrung im Magen. Sie ist sehr viel kürzer als beim erwachsenen Hund. Dies hat Einfluss auf die Vorverdauung im Magen und kann die Aufnahme von Nährstoffen im Dünndarm beeinträchtigen. Bei jungen Hunden ist besonders auf eine hohe Verdaulichkeit der Inhaltsstoffe zu achten.Dabei ist es entscheidend,in welchem Maße die Proteine vom Hund verarbeitet werden können.

Eine gesunde Verdauung berücksichtigt auch den Erhalt einer gesunden Darmschleimhaut. Hierzu dienen fermentierbare Fasern, die durch die Darmflora in hohem Maß abgebaut werden. Unlösliche Mineralsalze und ausgewählte Rohfasern mit hoher Wasserbindungsfähigkeit minimieren den Feuchtigkeitsgehalt des Kots.