Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals

Pfotenschutz bei Streusalz auf den Straßen

In der Winterzeit sollten Sie stets mit Wegen und Straßen rechnen, auf denen Streusalz ausgebracht wurde. Vermeiden Sie es, wenn möglich, dort mit ihrem Hund entlang zu gehen. 

Wenn die Pfoten keine Verletzungen aufweisen, sind kurze Wege über Streusalz meist unproblematisch. Wer sicher gehen möchte, spült die Pfoten seines Hundes zuhause mit lauwarmem Wasser ab. Besonders gründlich werden die Zehenzwischenräume ausgewaschen, da es hier leicht zu Reizungen kommen kann. 

Bei empfindlichen Tieren, z.B. jungen Hunden, können die Pfoten vor dem Spaziergang mit einer schützenden Salbe, z.B. Melkfett eingerieben werden. Bitte achten Sie bei der Auswahl der Salbe darauf, dass sie dem Hund nicht schaden kann, wenn er an seinen Pfoten leckt.