Partner Login

Bitte wählen Sie einen Service-Bereich aus

Zoofachhandel Tierarzt Professionals

Hunde fressen nicht immer gleich

Die Ernährung dient in erster Linie der Abdeckung des Energiebedarfs. Die kann zügig und spontan erfolgen, der Hund kann aber auch zögerlich an den Fressnapf gehen oder die Nahrungsaufnahme komplett verweigern. In einem gewissen Maß sind Schwankungen in diesem Verhalten durchaus normal.

Der Magen des Hundes dient als Nahrungsspeicher

Von der täglich aufgenommenen Nahrung wird immer ein Teil abgespeichert. Deshalb ist es völlig normal, wenn Ihr Hund nicht jeden Tag mit demselben Appetit frisst.

Wenn Ihr Hund nicht frisst

Die Nahrungsaufnahme erfüllt für unseren Hund, anders als bei uns, kaum eine soziale Funktion. Er will nur eins: fressen. Im sozialen Sinne ist es allerdings für ihn wichtig, nach bzw. vor wem er seine Nahrung aufnimmt. Dies dokumentiert seine Position im Familienverband, seinem Rudel.